Der europäische Raum

Die Konstruktion europaäischer Grezen

  • Editors
  • Petra Deger
  • Robert Hettlage

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Robert Hettlage, Petra Deger
    Pages 7-24
  3. Mathias Bös
    Pages 49-69
  4. Simona Andrini
    Pages 229-240
  5. Robert Hettlage, Petra Deger
    Pages 307-322
  6. Back Matter
    Pages 323-326

About this book

Introduction

In dem Sammelband steht die Verbindung zwischen theoretischen und praktischen Bedeutungen von Raum als Grundlage politischer Organisationen von Territorien im Zentrum. Von besonderem Interesse ist auch die symbolische Konstruktion von Staaten (und anderen politischen Einheiten) sowie deren Implikationen für nationale und/oder räumliche Identität. Neue räumliche Bedingungen und das Verschwinden von Grenzen sind nicht nur ein politisches, sondern auch ein kulturelles Phänomen. Gerade im Prozess der Europäischen Einigung wird das deutlich: Da es klar ausgebildete nationale Identitäten gibt, ist noch kaum ein Ort für die Genese einer europäischen Identität zu sehen. Vielmehr geht man in Europa von einem funktionalen Mechanismus der Identitätsbildung aus. Diese funktionalistische Vorstellung ging in den ersten Jahrzehnten des Einigungsprozesses generell von der einigenden Kraft wirtschaftlicher Zusammenarbeit und Prosperität aus. Diese Herangehensweise wird vor dem Hintergrund kultureller Dimensionen europäischer Identität diskutiert und in Frage gestellt. Gleichzeitig wird aber auch die Möglichkeit der (identitätsträchtigen) Bildung eines europäischen Raumes analysiert. Schließlich wird - anhand ausgewählter Themen - ein Vergleich zur Genese und Erhaltung des US-amerikanischen Raumes hergestellt.

Keywords

Europa Grenzen Identität Nationalstaat Raumsoziologie Sozialgeografie Transnationalisierung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90246-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-14020-9
  • Online ISBN 978-3-531-90246-3
  • About this book