Advertisement

Die Sicherheitsgesellschaft

Soziale Kontrolle im 21. Jahrhundert

  • Authors
  • Tobias Singelnstein
  • Peer Stolle

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Tobias Singelnstein, Peer Stolle
    Pages 11-15
  3. Tobias Singelnstein, Peer Stolle
    Pages 17-23
  4. Tobias Singelnstein, Peer Stolle
    Pages 25-54
  5. Tobias Singelnstein, Peer Stolle
    Pages 55-94
  6. Tobias Singelnstein, Peer Stolle
    Pages 95-117
  7. Tobias Singelnstein, Peer Stolle
    Pages 119-131
  8. Tobias Singelnstein, Peer Stolle
    Pages 133-144
  9. Tobias Singelnstein, Peer Stolle
    Pages 145-146
  10. Back Matter
    Pages 147-160

About this book

Introduction

Treten Selbstführung, Kontrolltechniken und Ausschluss an die Stelle von Überwachung, Strafe und Disziplinierung? Das Buch beschreibt die Entwicklung sozialer Kontrolle vor dem Hintergrund der ökonomischen und gesellschaftlichen Transformationsprozesse der vergangenen Jahrzehnte.
Die veränderten gesellschaftlichen Bedingungen führen in Verbindung mit dem Wirken verschiedener Protagonisten zu einem grundlegenden Wandel der Mechanismen, Techniken und Institutionen in diesem Bereich. Dieser Prozess wird von den Autoren als Herausbildung einer neuen Formation sozialer Kontrolle analysiert, die sie als Sicherheitsgesellschaft beschreiben. Hiervon ausgehend skizzieren sie im Anschluss Grundzüge einer Kritik und geben einen Ausblick auf Alternativen. Die
einzelnen Befunde werden jeweils an verschiedenen Bereichen sozialer Kontrolle – wie zum Beispiel Strafrecht, Polizei, Geheimdienste und Recht – veranschaulicht.

Keywords

Altern Arbeit Ausschluss Gesellschaft Kriminologie Sicherheitspolitik Sozialkontrolle Strafrecht Tausch Überwachung

Bibliographic information