Advertisement

Politikberatung in Deutschland

  • Editors
  • Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Einleitung

    1. Peter Graf Kielmansegg
      Pages 9-14
  3. Was kann und soll wissenschaftliche Politikberatung leisten?

  4. Zum Verältnis von Politik und Wissenschaft

  5. Praxis wissenschaftlicher Politikberatung in der Bundesrepublik

    1. Front Matter
      Pages 113-113
    2. Friedhelm Neidhardt
      Pages 146-154
  6. Politikberatung im Ausland: Erfahrungen eines Präsidentenberaters in den USA

    1. Front Matter
      Pages 155-155
    2. Neal Lane
      Pages 157-170
  7. Back Matter
    Pages 171-171

About this book

Introduction

In der Bundesrepublik existiert ein dichtes Netz von Beziehungen zwischen ratsuchender Politik und beratender Wissenschaft. Dieser Dialog erweist sich oft als ein problematischer. In diesem Band werden die Schwächen und besonderen Voraussetzungen dieses Dialogs untersucht, wie auch die Chance einer Stärkung wissenschaftlicher Politikberatung aufgezeigt. Der Band gliedert sich in vier Teilbereiche. Zunächst werden die Möglichkeiten und Grenzen wissenschaftlicher Politikberatung aus der Perspektive von Politik und Wissenschaft aufgezeigt. Im zweiten Teil wird das besondere Verhältnis von Politik und Wissenschaft sowie im dritten Teil die gegenwärtige Praxis wissenschaftlicher Politikberatung beleuchtet. Der vierte Teil richtet den Blick auf die internationale Politikberatung und stellt die Erfahrungen eines langjährigen Präsidentenberaters in den USA dar.

Keywords

Einflussnahme, politische Politikanalyse Politikberatung Politiksteuerung Politikwissenschaft internationale Politikberatung think tanks

Bibliographic information