Globalisierter Rechtsextremismus?

Die extremistische Rechte in der Ära der Globalisierung

  • Editors
  • Thomas Greven
  • Thomas Grumke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Die globalisierte Anti-Globalisierungsbewegung der extremistischen Rechten?

  3. Globalisierter Rechtsextremsimus: die Ideologie

  4. Globalisierter Rechtsextremsimus: die Struktur

    1. Thomas Pfeiffer
      Pages 160-180
    2. Michael Whine
      Pages 181-202
  5. Back Matter
    Pages 224-227

About this book

Introduction

Globalisierung ist zum Kampfthema der extremistischen Rechten geworden. Ihre konzeptionellen Alternativen zur Globalisierung sind - anders als die der meisten anderen globalisierungskritischen Akteure - tatsächlich "anti-global", nämlich ultranationalistisch und völkisch. Es könnte vermutet werden, dass diese ideologischen Fundamente grenzüberschreitende Kooperationen ausschließen. Aber auch der sich dezidiert globalisierungsfeindlich gebende Rechtsextremismus transnationalisiert seine Strukturen und Ideologien und ist damit auf dem Weg zur globalisierten Anti-Globalisierungsbewegung, die sowohl die dominanten neoliberalen Weltordnungsvorstellungen als auch alternative Visionen von Global Governance herausfordert.

Keywords

Extremismus Global Governance Globalisierung Globalisierungskritik NS-Ideologie Neonazis Politischer Extremismus Rechte Rechtsextremismus Rechtspopulismus

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90125-1
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften /GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-14514-3
  • Online ISBN 978-3-531-90125-1
  • About this book