Advertisement

Soziale Gerechtigkeit

Reformpolitik am Scheideweg

  • Editors
  • Alexander Grasse
  • Carmen Ludwig
  • Berthold Dietz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Klare Positionen und starkes Engagement

    1. Klaus Fritzsche
      Pages 13-14
  3. Einleitung

    1. Front Matter
      Pages 15-15
    2. Alexander Grasse, Carmen Ludwig, Berthold Dietz
      Pages 17-35
  4. Anspruch und Wirklichkeit von Gerechtigkeit in der deutschen Gegenwart

    1. Front Matter
      Pages 51-51
    2. Benjamin Benz, Jürgen Boeckh
      Pages 71-87
    3. Berthold Dietz, Carmen Ludwig
      Pages 99-113
  5. Aktuelle Diskussionen, Politikfelder und territoriale Aspekte

  6. Europäische Entwicklungen und internationale Perspektiven

  7. Back Matter
    Pages 395-415

About this book

Introduction

Soziale Gerechtigkeit ist seit jeher ein vieldeutiger Begriff und kontrovers diskutiertes Thema. Angesichts der sich vergrößernden Gerechtigkeitslücken und wachsender Legitimationsprobleme ist es heute jedoch aktueller denn je. Soziale Gerechtigkeit ist keine Nebensache, kein rein ethisch-moralisches Problem. Vielmehr dürfte die Zukunftsfähigkeit (post-)moderner Demokratien und Wirtschaftssysteme maßgeblich über die Frage gesellschaftlicher Integration entschieden werden. Genau hier aber besteht dringender Handlungsbedarf, wie die Autorinnen und Autoren dieses Buches anhand zahlreicher Politikfelder und konkreter Beispiele offen legen. Da soziale Gerechtigkeit bei zunehmender Transnationalisierung und Interdependenz nicht länger isoliert diskutiert und erstritten werden kann, sondern Lösungen in Mehrebenensystemen erzwingt, nimmt der Band nicht nur die kommunale, regionale und nationale Situation Deutschlands in den Blick, sondern gibt auch der europäischen und internationalen Perspektive breiten Raum.

Keywords

Chancengleichheit Gerechtigkeit Gerechtigkeit, soziale Gesellschaft Sozialpolitik Sozialstaat

Bibliographic information