Advertisement

Handbuch Jugendkriminalität

Interdisziplinäre Perspektiven

  • Bernd Dollinger
  • Henning Schmidt-Semisch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Einführung

  3. Aktuelle Entwicklungen und internationale Beispiele

  4. Theoretische Ansatzpunkte

  5. Jugendkriminalität in besonderen Konstellationen

    1. Front Matter
      Pages 259-259
    2. Karl F. Schumann
      Pages 261-279
    3. Dietrich Oberwittler
      Pages 297-316
    4. Thomas Naplava
      Pages 317-336
    5. Thomas Naplava
      Pages 337-356
    6. Mechthild Bereswill, Anke Neuber
      Pages 357-374
    7. Mirja Silkenbeumer
      Pages 375-390
  6. Professionalität und Kooperationen zwischen Sozialer Arbeit und Justiz

  7. Handlungsmaximen

  8. Inhaftierung und geschlossene Unterbringung

  9. Back Matter
    Pages 803-806

About this book

Introduction

Die Lebensphase „Jugend“ wird häufig mit Defiziten, Störungen und riskanten Verhaltensweisen assoziiert. Besondere mediale und politische Aufmerksamkeit erhalten Jugendliche dann, wenn sie mit strafrechtsrelevantem Verhalten in Erscheinung treten. In diesen publizistisch-politischen Kontexten stoßen kriminologische und sozialpädagogische Befunde und Erkenntnisse häufig auf wenig Interesse. Vor diesem Hintergrund thematisiert das Handbuch zentrale Felder der aktuellen wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit jugendlicher Kriminalität. Die aktuelle Auflage wurde hierzu grundlegend neu bearbeitet und umfasst auch jüngere rechtliche Reformen u.a. zum Jugendarrest. Das Handbuch wurde insgesamt thematisch erweitert und berücksichtigt auch internationale Bezüge sowie unterschiedliche theoretische und fachliche Ansatzpunkte. Das Buch schließt deutlicher als bisher an die zunehmende Spezialisierung der Praxis und der Forschung an.

Der Inhalt

·  

;      Einführung

·        Aktuelle Entwicklungen und internationale Beispiele

·        Theoretische Ansatzpunkte

·        Jugendkriminalität in besonderen Konstellationen

·       Professionalität und Kooperationen zwischen Sozialer Arbeit und Justiz

·        Handlungsmaximen

·        Inhaftierung und geschlossene Unterbringung

 

 

Die Zielgruppen

·        Studierende, Lehrende und WissenschaftlerInnen der Sozial-, Erziehungs- und Rechtswissenschaften, der Sozialen Arbeit und der Kriminologie

·        PraktikerInnen der Kinder- und Jugendhilfe, der Straffälligenhilfe, der Polizei und der Justiz

 

Die Herausgeber

Dr. Bernd Dollinger ist Professor für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Sozialpädagogik an der Universität Siegen.

Dr. Henning Schmidt-Semisch ist Professor am Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen.


Keywords

Soziale Arbeit Kriminalpolitik Jugendstrafrecht Punitivität Inhaftierung Theorien Konzepte Strafverschärfungen

Editors and affiliations

  • Bernd Dollinger
    • 1
  • Henning Schmidt-Semisch
    • 2
  1. 1.Fakultät 2Universität SiegenSiegenGermany
  2. 2.Universität BremenBremenGermany

Bibliographic information