Advertisement

Kulturmarketing

  • Bernd Günter
  • Andrea Hausmann

Part of the Kunst- und Kulturmanagement book series (KUMA)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Bernd Günter, Andrea Hausmann
    Pages 9-20
  3. Bernd Günter, Andrea Hausmann
    Pages 21-26
  4. Bernd Günter, Andrea Hausmann
    Pages 27-31
  5. Bernd Günter, Andrea Hausmann
    Pages 33-35
  6. Bernd Günter, Andrea Hausmann
    Pages 37-52
  7. Bernd Günter, Andrea Hausmann
    Pages 53-90
  8. Bernd Günter, Andrea Hausmann
    Pages 91-106
  9. Bernd Günter, Andrea Hausmann
    Pages 107-113
  10. Bernd Günter, Andrea Hausmann
    Pages 115-127
  11. Bernd Günter, Andrea Hausmann
    Pages 129-142
  12. Bernd Günter, Andrea Hausmann
    Pages 143-147
  13. Back Matter
    Pages 13-13

About this book

Introduction

Eine der wichtigsten Aufgaben von Kulturmanagern ist die zielgruppenorientierte Vermittlung und Vermarktung der Leistungen von Kulturbetrieben. Die hiermit verbundenen Aufgaben werden dem Marketing zugeordnet, das in anderen Branchen bereits seit langem erfolgreich eingesetzt wird. Es gilt in seinem heutigen Verständnis als prägendes, umfassendes Prinzip der modernen (marktorientierten) Unternehmensführung, wie sie auch für öffentliche und private Kulturbetriebe aussichtsreich ist. Ziel des vorliegenden Buches ist es, in komprimierter Form die zentralen Bausteine des Kulturmarketing darzustellen. Nach dem Erfolg der ersten Auflage ist das Buch umfangreich überarbeitet und erweitert worden. Hierbei wurden auch aktuelle, aus unterschiedlichen Sparten der Kultur stammende Praxisbeispiele eingearbeitet, die die theoretischen Ausführungen anschaulich illustrieren. Darüber hinaus findet mit Social Media ein Thema umfangreich Berücksichtigung, das im Marketing von Kulturbetrieben eine zunehmend größere Rolle spielt.

Keywords

Kultur Kulturbetrieb Kulturmanagement Kulturpolitik Marketing

Authors and affiliations

  • Bernd Günter
    • 1
  • Andrea Hausmann
    • 2
  1. 1.Lehrstuhl für BWL insb. MarketingHeinrich-Heine Universität DüsseldorfDüsseldorfGermany
  2. 2.DüsseldorfGermany

Bibliographic information