Advertisement

Migrationsforschung als Kritik?

Spielräume kritischer Migrationsforschung

  • Paul Mecheril
  • Oscar Thomas-Olalde
  • Claus Melter
  • Susanne Arens
  • Elisabeth Romaner

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Wem nützt Kritik wodurch?

    1. Front Matter
      Pages 57-57
    2. Paul Mecheril, Oscar Thomas-Olalde, Claus Melter, Susanne Arens, Elisabeth Romaner
      Pages 7-55
  3. Wem nützt Kritik wodurch?

  4. Kritik konkret: Schlaglichter empirischer Migrationsforschung

About this book

Introduction

Die Ambition, auf den gesellschaftlichen Raum (erkenntnistheoretisch) einzuwirken, kennzeichnet bestimmte Spielarten kritischer Migrationsforschung. Die Beiträge des Bandes widmen sich der Frage, worin diese Ambition besteht und welche Möglichkeiten und Grenzen sie aufweist. Weiterhin finden sich empirische Studien, die die Möglichkeiten und Spielräume kritischer Migrationsforschung ausloten.

 

Der Inhalt

Taktiken, Strategien und (Migrations-)Wissenschaft.- Transfer kritischer Migrationsforschung.- Subjektivierungsprozesse.- Kritik am Migrationsdiskurs.- Sprachenpolitik als Strategie der Integrationssteuerung.- Hybride Zugehörigkeitskonstruktionen.- Postmigrantische Verortungspraktiken.- Humoristische Narrative in der Migration.- Feministische Widersetzungen

 

Die Zielgruppen

WissenschaftlerInnen und StudentInnen, die sich mit, gesellschaftlichen, methodologischen und wissenschaftstheoretischen Dimensionen der Migrationsforschung auseinandersetzen

 

Die HerausgeberInnen

Dr. Paul Mecheril ist Professor an der Fakultät Bildungs- und Sozialwissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Mag. Oscar Thomas-Olalde ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Bildungswissenschaften an der Universität Innsbruck.

Dr. Claus Melter ist Professor für Sozialpädagogik und Sozialwissenschaft in der Migrationsgesellschaft an der Hochschule Esslingen.

Dipl.-Päd. Susanne Arens ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät Bildungs- und Sozialwissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Mag.a Elisabeth Romaner ist in der Forschung zu sprachenbezogener Erwachsenenbildung und in der Lehre an der Fakultät für Bildungswissenschaften Universität Innsbruck tätig.

Keywords

Bildungswissenschaften Einwanderung Inklusion Integration Kuturen

Editors and affiliations

  • Paul Mecheril
    • 1
  • Oscar Thomas-Olalde
    • 2
  • Claus Melter
    • 3
  • Susanne Arens
    • 1
  • Elisabeth Romaner
    • 2
  1. 1.Carl von Ossietzky UniversitätOldenburgDeutschland
  2. 2.Universität InnsbruckInnsbruckÖsterreich
  3. 3.Hochschule EsslingenEsslingenDeutschland

Bibliographic information