Medienwirkungen kompakt

Einführung in ein dynamisches Forschungsfeld

  • Michael Jäckel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Michael Jäckel
    Pages 11-32
  3. Michael Jäckel
    Pages 47-63
  4. Michael Jäckel
    Pages 65-81
  5. Michael Jäckel
    Pages 97-116
  6. Michael Jäckel
    Pages 117-139
  7. Michael Jäckel
    Pages 141-173
  8. Back Matter
    Pages 185-205

About this book

Introduction

Medienwirkungen kompakt – angesichts der Differenzierung der Kanäle und Gattungen einerseits und der Themenvielfalt andererseits ein großes Anliegen in kleinem Format. Als Leitfaden dient – auch wegen der für Vermittlungszwecke bewährten Transparenz – die Lasswell-Formel in ihrer erweiterten Fassung: Wer sagt was durch welchen Kanal zu wem unter welchen Umständen zu welchem Zweck mit welchem Effekt? Das lässt eine Integration des Medienwandels, insbesondere auch der Sender-Empfänger-Beziehungen, ebenso zu wie eine Differenzierung nach intendierten und nicht-intendierten Effekten. Eine Diskussion des Wirkungs-Begriffs ist in diese Vorgehensweise eingebunden.

Keywords

Agenda Setting Medien Meinungsführer Modelle Theorien Wissenskluft

Authors and affiliations

  • Michael Jäckel
    • 1
  1. 1.Universität TrierTrierDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-19135-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2012
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-18606-1
  • Online ISBN 978-3-531-19135-5
  • About this book