Advertisement

Die verstimmte Demokratie

Moderne Volksherrschaft zwischen Aufbruch und Frustration

  • Stephan Braun
  • Alexander Geisler

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Die verstimmte Demokratie – Perspektiven auf gestern, heute und morgen

  3. Wege und Irrwege der Demokratie – Ideen, Institutionen und das politische Personal zwischen Anspruch und Wirklichkeit

    1. Front Matter
      Pages 33-33
    2. Lagebilder und Zukunftsaussichten moderner Demokratie

    3. Die deutsche Parteiendemokratie in der Kritik

    4. Politiker – inkompetent, ungeliebt und abgehoben?

      1. Werner J. Patzelt
        Pages 153-162
      2. Gerd Langguth
        Pages 169-179
      3. Oskar Negt
        Pages 181-194
  4. Experimente auf dem Weg zu einer anderen Demokratie

    1. Front Matter
      Pages 195-195
    2. Direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung – jenseits von Stuttgart 21

    3. Ein neuer Dialog zwischen Bürger und Politik

  5. Back Matter
    Pages 319-330

About this book

Introduction

Entziehen die Menschen in Deutschland der Demokratie das Vertrauen? Dies legen die immer neuen Schlagzeilen über Politiker- und Parteienverdrossenheit, wachsende Wahlmüdigkeit und eine vitalisierte Protestkultur nahe, die neue Formen demokratischer Entscheidungsfindung einfordert. Der vorliegende Band sucht Antworten. Kann tatsächlich von einer nachhaltig "verstimmten Demokratie" die Rede sein? Wie können Anspruch und Wirklichkeit moderner Volksherrschaft besser zusammengeführt werden? Experten aus Wissenschaft, Politik und Medien beleuchten das gegenwärtige Verhältnis von Politik, Bürger und Medien und zeichnen ein differenziertes Stimmungsbild der bundesrepublikanischen Demokratie. Sie zeigen aber auch neue Wege des Dialogs zwischen Politik und Bürgern auf und diskutieren Spielräume für mehr demokratische Teilhabe.

Keywords

Demokratie Parteien Partizipation Politikverdrossenheit Postdemokratie

Editors and affiliations

  • Stephan Braun
    • 1
  • Alexander Geisler
    • 2
  1. 1.StuttgartDeutschland
  2. 2.BerlinDeutschland

Bibliographic information