Advertisement

Handbuch Kinder und häusliche Gewalt

  • Barbara Kavemann
  • Ulrike Kreyssig

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-14
  2. Ute Nöthen-Schürmann
    Pages 463-493
  3. Christoph Leil, Sigurd Hainbach
    Pages 495-511
  4. Heinz Kindler, Adelheid Unterstaller
    Pages 513-573
  5. Back Matter
    Pages 575-635

About this book

Introduction

Leider ist es ein bleibendes Thema, dass Kinder betroffen sind von häuslicher Gewalt zwischen Eltern, dass sie unter dieser Situation leiden und Schaden nehmen. Um die Unterstützungspraxis im Bereich der Kinder- Jugendhilfe und der Unterstützung von Gewalt betroffener Frauen zu optimieren und den betroffenen Mädchen und Jungen geeignete Angebote zu machen, ihre Ängste und Ambivalenzen zu verstehen, bedarf es fundierten Fachwissens. Solches wird in diesem Handbuch erstmals in einem interdisziplinären Zugang zusammengefasst. Fachkräfte aus den Bereichen Soziale Arbeit, Polizei, Justiz, Therapie und Politik erhalten Einblick in vielfältige Fachfragen und Praxisprojekte. Gleichzeitig wird eine Informationsbasis geschaffen, auf deren Grundlage die Bereitschaft zur institutionellen Kooperation – im Sinne eines gelingenden Kinderschutzes – gestärkt werden kann. Die dritte Auflage des erfolgreichen Handbuchs ist überarbeitet und nimmt die aktuellen Entwicklungen der vergangenen Jahre auf.

 

Der Inhalt

Zusammenhang: Gewalt gegen Frauen und Gewalt gegen Kinder.-  Familienrechtliche Rahmenbedingungen.- Innovationen in Berufsfeldern.- Modelle zur Unterstützung für Kinder und Jugendliche bei häuslicher Gewalt gegen die Mutter.- Modelle zur Unterstützung der Familien bei häuslicher Gewalt.- Herausforderung an die soziale Arbeit.- Europäische Erfahrungen.- Konsequenzen und Perspektiven

 

Die Zielgruppen

SozialpädagogInnen und SozialarbeiterInnen.- Psycho- und SozialtherapeutInnen.- Studierende und Lehrende der Fächer Sozialpädagogik, Soziale Arbeit und Psychologie.- MitarbeiterInnen in Polizei- und Justizbehörden.- Kinder- und JugendpflegerInnen, ErzieherInnen in Ländern und Kommunen

 

Die Herausgeberinnen

Prof. Dr. Barbara Kavemann ist Honorarprofessorin an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen, Berlin und Mitarbeiterin des Sozialwissenschaftlichen FrauenForschungsInstituts Freiburg.

Ulrike Kreyssig ist Diplompädagogin, Supervisorin (DGSv/SG), Coach, Mediatorin und Fortbildnerin.

Keywords

Familie Gewaltanwendung Misshandlungen Prävention Sozialarbeit

Editors and affiliations

  • Barbara Kavemann
    • 1
  • Ulrike Kreyssig
    • 2
  1. 1.Kath. Hochschule f. SozialwesenBerlinGermany
  2. 2.BerlinGermany

Bibliographic information