Advertisement

Kommunikationswissenschaft im internationalen Vergleich

Transnationale Perspektiven

  • Stefanie Averbeck-Lietz

Part of the Medien • Kultur • Kommunikation book series (MKK)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Stefanie Averbeck-Lietz, Maria Löblich
    Pages 1-29
  3. Einzelstudien: Europäische Entwicklungen

  4. Einzelstudien: Außereuropäische Entwicklungen

About this book

Introduction

Die Kommunikationswissenschaft hat sich national unterschiedlich entwickelt, unterliegt aber auch transnationalen Einflüssen. Der Band vergleicht kommunikationswissenschaftliche Forschung in Europa, den USA und exemplarisch einigen Schwellenländern. Welche Großregionen geben den Ton an? Gilt der Blick in die USA für alle Fachcommunities? Herrschen in der Theoriebildung nationale oder transnationale Referenzgrößen vor? In Bezug auf welche Basistheorien und welche Theorien mittlerer Reichweite? Im Mittelpunkt stehen zwei Forschungsbereiche, die die meisten nationalen Fachgemeinschaften miteinander teilen: die Öffentlichkeits- und die Nutzungsforschung. Welche Ausprägungen haben sie international und wie reagieren sie auf aktuelle Prozesse wie die Globalisierung und die Digitalisierung?
 
Der Inhalt
Kommunikationswissenschaft vergleichend und transnational.- Einzelstudien: Europäische Entwicklungen.- Einzelstudien: Außereuropäische Entwicklungen.- Country Overviews: Tables.
 
Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Medien- und Kommunikationswissenschaft
 
Die Herausgeberin
Dr. Stefanie Averbeck-Lietz ist Professorin für Kommunikations- und Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienwandel am Institut für Historische Publizistik, Kommunikations- und Medienwissenschaft (IPKM) der Universität Bremen.

Keywords

Kommunikationswissenschaft Medienforschung Methoden Nutzungsforschung Öffentlichkeit

Editors and affiliations

  • Stefanie Averbeck-Lietz
    • 1
  1. 1.BremenGermany

Bibliographic information