Handbuch Bildungs- und Erziehungssoziologie

  • Ullrich Bauer
  • Uwe H. Bittlingmayer
  • Albert Scherr

Part of the Bildung und Gesellschaft book series (BILDUNGUG)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Einleitung der Herausgeber

    1. Ullrich Bauer, Uwe H. Bittlingmayer, Albert Scherr
      Pages 13-25
  3. Klassische Positionen der Erziehungs- und Bildungssoziologie

    1. Front Matter
      Pages 59-59
    2. Ullrich Bauer, Uwe H. Bittlingmayer, Albert Scherr
      Pages 61-68
    3. Émile Durkheim
      Pages 69-83
    4. Theodor Geiger
      Pages 85-102
    5. Theodor W. Adorno
      Pages 125-135
    6. Aaron V. Cicourel, John I. Kitsuse
      Pages 137-149
    7. Michel Foucault
      Pages 199-212
    8. Niklas Luhmann
      Pages 283-300

About this book

Introduction

Das Handbuch bietet einen umfassenden Überblick zur Erziehungs- und

Bildungssoziologie. Neben klassischen Texten  - u.a. von Adorno, Bourdieu, Durkheim und Luhmann - werden grundlegende Orientierungen und Paradigmen der Erziehungs- und Bildungssoziologie umfassend dargestellt. Vom Elementarbereich bis zur Hochschule  wird das Bildungssystem gezielt in den Blick genommen und werden dessen Probleme und Möglichkeiten aufgezeigt. Zudem werden Erziehungs- und Bildungsprozesse in den verschiedenen sozialen Zusammenhängen (u.a. Familie, Peers) dargestellt und wird Bildung im internationalen Vergleich analysiert.

Keywords

Bildung Bildungssoziologie Erziehung Erziehungswissenschaften Gesellschaft Pädagogik Schule Sozialisation Soziologie Weiterbildung

Editors and affiliations

  • Ullrich Bauer
    • 1
  • Uwe H. Bittlingmayer
    • 2
  • Albert Scherr
    • 2
  1. 1.EssenDeutschland
  2. 2.Freiburg i. Br.Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-18944-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17922-3
  • Online ISBN 978-3-531-18944-4
  • About this book