Lebenslanges Lernen in der Universität

Wie funktioniert gute Hochschullehre und wie lernen Hochschullehrende ihren Beruf

  • Rudolf Egger

Part of the Lernweltforschung book series (LWF, volume 8)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Rudolf Egger
    Pages 7-33
  3. Rudolf Egger
    Pages 81-104
  4. Rudolf Egger
    Pages 143-159
  5. Back Matter
    Pages 7-7

About this book

Introduction

In der modernen Forschungsuniversität sind die Funktionen und die Aufgaben der Lehrenden immer wieder explizit zu bestimmen. In einer allseits geforderten Verbindung von Forschung und Lehre werden die verlangten Kompetenzen und die daraus abgeleiteten Rollenrepertoires der UniversitätslehrerInnen immer anspruchsvoller. Dabei steht die Lehre in einem Konkurrenzkampf mit der Forschung um Zeit, Ressourcen und Raum und führt in der systematischen Förderung und Weiterentwicklung einer „Lehrpersönlichkeit“ in universitären Karrieren meist ein Schattendasein. In dieser Studie wird analysiert, welche institutionellen, fachspezifischen und biographischen Elemente in der Entwicklung von Lehrkompetenz wirken, wie diese entstehen und wie sie für eine neue Kultur der Lehre genützt werden könnten.

Keywords

Biographieforschung Hochschulsozialisation Lernweltforschung Pädagogik Universität

Authors and affiliations

  • Rudolf Egger
    • 1
  1. 1.GrazAustria

Bibliographic information