Hegel-Handbuch

Leben – Werk – Schule

  • Walter Jaeschke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Leben

    1. Walter Jaeschke
      Pages 1-3
    2. Walter Jaeschke
      Pages 3-9
    3. Walter Jaeschke
      Pages 9-13
    4. Walter Jaeschke
      Pages 13-17
    5. Walter Jaeschke
      Pages 17-24
    6. Walter Jaeschke
      Pages 24-27
    7. Walter Jaeschke
      Pages 27-34
    8. Walter Jaeschke
      Pages 34-38
    9. Walter Jaeschke
      Pages 39-52
  3. Werk

    1. Walter Jaeschke
      Pages 59-68
    2. Walter Jaeschke
      Pages 69-93
    3. Walter Jaeschke
      Pages 93-184
    4. Walter Jaeschke
      Pages 234-250
    5. Walter Jaeschke
      Pages 250-292
  4. Schule

About this book

Introduction

Hegels Denken ist auch heute noch umstritten: Er gilt als Verteidiger ebenso wie als Kritiker der Religion, als Philosoph der Restauration, als Wegbereiter des Marxismus und als Denker der Freiheit. Das Handbuch verbindet einen Überblick über Hegels Leben und den frühen Streit um seine Philosophie mit einer detaillierten Darstellung seiner Werke. Von den frühen Fragmenten über die Jenaer Kritischen Schriften und Systementwürfe bis zu den Hauptwerken und den Berliner Vorlesungen werden alle Einzeltexte ausführlich analysiert. Für die 3. Auflage wurde die Literatur ergänzt und der bisherige Text durch Einbeziehung der seit der 2. Auflage erschienenen wichtigen Quellen erweitert.

Keywords

Georg Wilhelm Friedrich Hegel Phänomenologie des Geistes Wissenschaft der Logik Enzyklopädie der Wissenschaften Systemgedanke Geschichtsphilosophie Rechtsphilosophie Idee Natur Geist

Authors and affiliations

  • Walter Jaeschke
    • 1
  1. 1.Ruhr-Universität BochumBochum

Bibliographic information