Advertisement

Schnitzler-Handbuch

Leben — Werk — Wirkung

  • Editors
  • Christoph Jürgensen
  • Wolfgang Lukas
  • Michael Scheffel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Giovanni Tateo, Achim Aurnhammer, Norbert Bachleitner, Dominik Orth, Hans Otto Horch, Alexander Schüller et al.
    Pages 1-56
  3. Stephanie Catani, Vivien Friedrich, Dominik Orth, Marianne Wünsch, Ingo Irsigler, Michael Titzmann et al.
    Pages 57-290
  4. Wolfgang Sabler, Michael Scheffel, Martin Swales, Stephanie Catani, Karin Tebben, Wolfgang Lukas et al.
    Pages 291-345
  5. Julia Ilgner, Matthias Aumüller, Julia Ilgner, Alexander Belobratow, Giovanni Tateo, Karl Zieger et al.
    Pages 347-400
  6. Kristina Fink, Vivien Friedrich
    Pages 401-438

About this book

Introduction

Traumnovelle , Leutnant Gustl , Fräulein Else , Reigen , Liebelei . Als Autor von weltliterarischem Rang hat Arthur Schnitzler die Epoche der Klassischen Moderne literarisch äußerst produktiv und mit hochgradiger Sensibilität für ihre Probleme und Widersprüche begleitet. Sein Werk weist eine enorme motivliche Bandbreite auf und verknüpft brennpunktartig eine Vielzahl diskursiver Stränge aus der Sozial-, Anthropologie-, Gender-, Denk- und Wissensgeschichte. Das Handbuch führt in Leben und Werk des Autors ein, bespricht alle Werke und beleuchtet kulturhistorische Kontexte, Strukturen, Schreibweisen, Themen und die Rezeption.

Keywords

Arthur Schnitzler diskursiver Stränge Epoche Literatur Moderne Rezeption Schreibweisen Strukturen Traumnovelle Wirkung Wissensgeschichte

Bibliographic information