Advertisement

Der Wahn des Gesamtkunstwerks

Richard Wagners politisch-ästhetische Utopie

  • Authors
  • Udo Bermbach

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Udo Bermbach
    Pages 1-22
  3. Udo Bermbach
    Pages 23-79
  4. Udo Bermbach
    Pages 81-207
  5. Udo Bermbach
    Pages 209-260
  6. Udo Bermbach
    Pages 261-282
  7. Udo Bermbach
    Pages 361-374
  8. Back Matter
    Pages 375-396

About this book

Introduction

"Im Kunstwerk werden wir Eins sein", verheißt Richard Wagner. Leitmotivartig zieht sich dieser Satz durch Wagners Werk und seine Vision einer "ästhetischen Weltordnung". Kunst und Politik werden dabei untrennbar miteinander verwoben. Ein demokratisiertes Publikum soll ein Gesamtkunstwerk erleben, in dem die Einzelkünste zum Musikdrama verschmelzen. Wagner knüpft mit seinem Modell an die antike Polis an, die er idealtypisch in der Moderne wiederbeleben will. In die Neuauflage des revolutionären Wagner-Buchs lässt der Autor weitere überraschende und umfangreiche Analysen u.a. zu Wagners Antisemitismus einfließen.

Keywords

Gesamtkunstwerk Antisemitismus Richard Wagner Musikdrama Stimmfach

Bibliographic information