Advertisement

Kinder- und Jugendliteraturforschung 2000/2001

Mit einer Gesamtbibliographie der Veröffentlichungen des Jahres 2000

  • Editors
  • Hans-Heino Ewers
  • Ulrich Nassen
  • Carola Pohlmann
  • Karin Richter
  • Rüdiger Steinlein

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-vii
  2. Berichte

    1. Verena Rutschmann, Hans-Heino Ewers, Otto Brunken
      Pages 1-10
  3. Beiträge

  4. Forschungsbericht

    1. Front Matter
      Pages 133-133
  5. Back Matter
    Pages 151-278

About this book

Introduction

Die siebte Folge des Jahrbuches enthält Beiträge zum (kindlichen und jugendlichen) Leser im Text: Ute Dettmar und Elisabeth Stuck befassen sich mit Kindern als Leser und Laiendarsteller von Kinderschauspielen des 18. und 19. Jahrhunderts. Bettina Kümmerling-Meibauer untersucht den kindlichen Leser als Entzifferer von intertextuellen Bezügen. Andrea Weinmann zeichnet die Figur des kindlichen Zuhörers in Kinderbüchern der 50er und 60er Jahre nach, während Gunther Reiss sich mit Strategien der Leserlenkung in Texten von Gudrun Pausewang auseinandersetzt. Heinrich Kaulen untersucht das Motiv jugendlicher Schlüssellektüre im Adoleszenzroman der Moderne, um dessen Verschwinden im Zeitalter der Postmoderne zu konstatieren. Beiträge von Gabriele von Glasenapp zum Wandel des historischen Romans für junge Leser und von Karin Richter und Ute Frey zur Medienrezeption von Grundschülern schließen sich an. Ein umfassender Rezensionsteil und eine Bibliographie der Fachliteratur des Vorjahrs (ca. 1.600 Titel) runden den Band ab.

Keywords

Europa Jugendliteratur Kinder- und Juge Kinderbuch Literatur Motiv

Bibliographic information