Advertisement

Nietzsche im Exil

Übergänge in gegenwärtiges Denken

  • Authors
  • Rüdiger Schmidt-Grépály
  • Steffen Dietzsch
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Eugen Biser
    Pages 9-17
  3. Ulrich Schödlbauer
    Pages 52-63
  4. Kerstin Decker, Gunnar Decker
    Pages 84-92
  5. Gerhard Schweppenhäuser
    Pages 93-102
  6. Dominique Bourel
    Pages 103-114
  7. Klaus Städtke
    Pages 115-127
  8. Monika Schmitz-Emans
    Pages 137-163
  9. Hermann Schweppenhäuser
    Pages 186-207
  10. Back Matter
    Pages 209-215

About this book

Introduction

In diesem Band werden verschiedene Horizonte des Nachdenkens über Nietzsche eröffnet, so wie es sich nach 1933 in den unterschiedlichsten Exil-Ländern um Deutschland herum darstellte. In den Beiträgen wird mit dem zentralen Bild vom EXIL bei Nietzsche sowohl auf die prinzipielle Distanz seines Denkes gegenüber jeder Form des Totalitarismus als auch auf dessen lebendigen Impetus von Philosophie als Unterwegs-Sein hingewiesen. Autoren sind u. a. der Nestor deutscher Nietzsche-Forschung Eugen Biser, aus Finnland Tarmo Kunnas, aus Israel Dominique Bourel, Milos Havelka aus Prag und der Senior der Kritischen Theorie Hermann Schweppenhäuser.

Keywords

Denken Deutsch Deutschland Exil Finnland Friedrich Nietzsche Gegenüber Horizonte Israel Nietzsche-Forschung Philosoph Philosophie Tanz Theorie Wiesen

Bibliographic information