Regulierung bei asymmetrischer Informationsverteilung

  • Authors
  • Michael Noth

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Michael Noth
    Pages 1-4
  3. Michael Noth
    Pages 5-17
  4. Michael Noth
    Pages 257-267
  5. Michael Noth
    Pages 269-277
  6. Back Matter
    Pages 279-332

About this book

Introduction

Asymmetrische Informationsverteilung spielt heute in vielen Bereichen der mikroökonomischen Theorie eine zentrale Rolle, ebenso auch in der wirtschaftspolitischen und betriebswirtschaftlichen Anwendung. Auch in der Theorie der Regulierung ist die Informationsproblematik heute stark in den Mittelpunkt gerückt. Die besondere Eigenart der Arbeit ist durch den methodischen Ansatz des Mechanism Design geprägt. Grundsätzlich geht es dabei um die Gestaltung von Anreizsystemen bei Informationsasymmetrie. Im Unterschied zu spezielleren Modellen wie dem Agency-Modell oder dem Ansatz der Self-Selection gelingt es beim Mechanism Design, verschiedene Formen der Informationsasymmetrie, insbesondere die vor und die nach Vertragsabschluß, gleichzeitig zu berücksichtigen. In der theoretischen Analyse wird ein Modell in den Mittelpunkt gestellt, das sich im wesentlichen an Arbeiten von Laffontffirole anlehnt: Ein Monopolist liefert ein privates Gut; die Regulierungsbehörde kennt die Nachfragefunktion und kann auch nachträglich die Stückkosten beobachten; sie weiß aber nicht, inwieweit diese Sruckkosten durch Rationalisierungsmaßnahmen des Monopolisten beeinflußt sind. Diese Problemstellung findet sich auch in der Regulierungspraxis: Wenn der Preis sich and den Kosten orientiert, fällt es schwer, geeignete Anreize für effiziente Produktion zu setzten. Die Arbeit vermittelt wesentliche Einsichten in ein theoretisch reizvolles und zugleich praktisch bedeutsames neues Forschungsgebiet.

Keywords

Anreizsystem Betriebswirtschaft Elektrizitätswirtschaft Investition Kosten Marktversagen Mikroökonomie Monopol Moral Hazard Nachfrage Preis Principal-Agent-Theorie Produktion Wirtschaft ökonomischen Theorie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-99727-2
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1994
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6063-2
  • Online ISBN 978-3-322-99727-2
  • About this book