Politik und Technik

Der Beitrag der Gesellschaftstheorien zur Technikbewertung

  • Authors
  • Rainer Berger

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXVIII
  2. Vorbemerkungen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
  3. Die Politischen Theorien Institution, Diskurs und System

  4. Utopie und Desavouierung

    1. Front Matter
      Pages 397-397
    2. Rainer Berger
      Pages 399-441
  5. Back Matter
    Pages 442-460

About this book

Introduction

Wir stehen heute vor dem Problem, daß uns die selbsterschaffenen techni­ schen Mittel scheinbar überholen, wir wähnen uns ihrer nicht mehr Herr und sehen uns in der Rolle von Goethes Zauberlehrling. Wie anders ließe sich unser Erschrecken über ein physikalisches Phänomen wie die 'Klimakatastro­ phe' deuten? Das Klima hat sich auf unserem Planeten über Jahrmillionen in einem ständigen Wandel befunden. Ein Teil der Biosphäre konnte sich dem von jeher nicht" anpassen und war zum Untergang verurteilt. Das Neue an diesem an sich natürlichen Vorgang ist aber, daß eine Gattung als Teil der Biosphäre den sie bedrohenden Vorgang selbst auslöst. Und sie löst ihn mit eben jenen Mitteln aus, auf die sie in ihrem Kampf ums Dasein nicht verzich­ ten kann: den technischen Artefakten. Mit ihnen glaubte sich der Mensch we­ nigstens vorübergehend von der Natur autonom stellen zu können, ja sich gar in der Rolle eines Herrschers ihr gegenüber aufspielen zu dürfen. Demgegen­ über kehrt Skepsis ein. Theo Sommer schrieb anläßlich des 'Earth day' in der Zeit, der Krieg gegen die Natur müsse jetzt ein Ende haben, ein Paradigmen­ wechsel von der Geopolitik zur Gaiapolitik sei in der Politik angezeigt. Der klassischen Politik der bestehenden politischen Institutionen warf er vor, noch immer rückwärts - und dies meint nationalstaatlich - zu denken und keine Ant­ worten dafür bereitzuhalten, wie die Erde in Zukunft für den Menschen, nicht den Bürger eines Staates, bewohnbar gehalten werden könne.

Keywords

Gesellschaft Gesellschaftstheorie Institution Interdependenz Lebenswelt Philosophie Politik Politikwissenschaft Sachzwang Sozialismus Soziologie Struktur Systemtheorie Utopie Vernunft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-99620-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1991
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-12288-5
  • Online ISBN 978-3-322-99620-6
  • About this book