Geschlechterverhältnisse im sozialen Wandel

Interdisziplinäre Analysen zu Geschlecht und Modernisierung

  • Editors
  • Eva Schäfer
  • Bettina Fritzsche
  • Claudia Nagode

Part of the Geschlecht und Gesellschaft book series (GUG, volume 26)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einleitung

  3. Veralltäglichung der Frauenbewegung: Netzwerke und neue Räume

  4. Staat, Organisationen und Professionen — Verschiebungen und Widersprüche

    1. Front Matter
      Pages 133-133
    2. Ute L. Fischer, Birgit Riegraf, Hildegard Theobald
      Pages 135-167
    3. Steffani Engler, Sigrid Metz-Göckel, Karin Zimmermann
      Pages 193-219
    4. Ellen Kuhlmann, Edelgard Kutzner, Ursula Müller, Birgit Riegraf, Sylvia Wilz
      Pages 221-249
    5. Renate Schulz-Zander
      Pages 251-267
  5. Subjektkonstitution und Handlungsspielräume — empirische Dimensionen von Ermöglichung und Verhinderung eigensinniger Lebenspraxis von Frauen

About this book

Introduction

Ziel der Reihe Geschlecht und Gesellschaft ist es, herausragende wissenschaftliche Beiträge und Untersuchungen zu publizieren, in denen die Impulse der Frauenforschung für die Sozial- und Kulturwissenschaften dokumentiert werden.
Wie wirken sich die aktuellen gesellschaftlichen Transformationen auf die Geschlechterverhältnisse aus? Der Band stellt themen- und fachübergreifende Verknüpfungen im Forschungsfeld ,Geschlechterverhältnisse im sozialen Wandel' her. In drei Themenfeldern werden theoretische, empirische und methodische Ansätze zum Forschungsfeld entwickelt, die in ihrer Verbindung die innovative Spannung und Dynamik des Buches ausmachen. Inwiefern nehmen Diskurse der Frauenforschung und Frauenbewegungen die sich verändernden globalen staatlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und ihre eigene ,Veralltäglichung' wahr? Was bedeuten die ,Modernisierungen des Staates' für die Geschlechterverhältnisse? Wie weit ist die beharrliche Ermächtigung von Frauen in Organisationen und Professionen fortgeschritten? Wie können Frauen als eigensinnige und eigeninteressierte Akteurinnen und Subjekte sozialen Wandels sichtbar gemacht werden?

Keywords

Frauenbewegung Frauenforschung Geschlechterverhältnis Modernisierung Netzwerke Organisation Transformation

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-99617-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3010-8
  • Online ISBN 978-3-322-99617-6
  • About this book