Opfer der Humanität

Zur Anthropologie Franz Grillparzers

  • Authors
  • Birthe Hoffmann

Part of the Literaturwissenschaft / Kulturwissenschaft book series (LWKW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Birthe Hoffmann
    Pages 9-30
  3. Birthe Hoffmann
    Pages 31-91
  4. Birthe Hoffmann
    Pages 93-99
  5. Birthe Hoffmann
    Pages 101-137
  6. Birthe Hoffmann
    Pages 139-200
  7. Birthe Hoffmann
    Pages 201-205
  8. Birthe Hoffmann
    Pages 207-207
  9. Birthe Hoffmann
    Pages 209-214
  10. Back Matter
    Pages 215-220

About this book

Introduction

Birthe Hoffmann widerlegt aus einer wirkungsästhetischen Perspektive die in der Forschung gängige These, Grillparzer verteidige in seinen Werken eine überindividuelle Ordnung gegen die subjektivistischen Tendenzen seiner Zeit. In einer phänomenologisch fundierten Analyse von $Der arme Spielmann$, $König Ottokars Glück und Ende$ und $Ein Bruderzwist in Habsburg$ zeigt die Autorin Textstrategien auf, die Ordnungspostulate und Ideologien, darunter das Herrscherkonzept der Habsburger, dekonstruieren. In den Werken Grillparzers werden so aus der Perspektive der Opfer christliche Imperative gegen ihre ideologische Verwendung durch die Institutionen der Macht ausgespielt. Die analysierten Werke dokumentieren, dass jede Ordnung auf Opfer und Ausgrenzung baut und enthüllen somit die im Zentrum humanistischer Kultur stehende Opferlogik. $=kursiv setzen!

Keywords

Anthropologie Grillparzer, Franz Kulturwissenschaft Literaturwissenschaft Literaturwissenschaft/Kulturwissenschaft Rezeption (Literatur)

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-97671-0
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4343-7
  • Online ISBN 978-3-322-97671-0
  • About this book