Ermutigung

Optimierung von Lernprozessen durch Zuversichtssteigerung

  • Peter H. Ludwig

Part of the Forschung Erziehungswissenschaft book series (FO ERZWISS, volume 29)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Peter H. Ludwig
    Pages 11-15
  3. Peter H. Ludwig
    Pages 17-122
  4. Peter H. Ludwig
    Pages 123-143
  5. Peter H. Ludwig
    Pages 165-165
  6. Back Matter
    Pages 166-187

About this book

Introduction

Ein bedeutsames pädagogisches Konzept wird anwendbar gemacht, seine Wirksamkeit theoretisch und erfahrungswissenschaftlich untermauert sowie Anwendungsfelder aufgezeigt. Der Band verbindet die anwendungsorientierte Tradition der Lehre von den Erziehungs- und Unterrichtsmitteln mit sozialwissenschaftlichem Erkenntnisanspruch. Elementare Modelle pädagogischer Intervention werden am Beispiel der Ermutigung reformuliert. Ermutigung gilt von je her als zentrale pädagogische Methode. Die herkömmliche Auseinandersetzung mit ihr war stark von der individualpsychologischen Erziehungslehre Alfred Adlers geprägt, die allerdings nur vage zwischen Ermutigung, Motivation, sich selbst erfüllender Prophezeiung, Selbstvertrauen, Selbstkonzept, Verstärkung und Lobunterschied. Der Autor konzeptionalisiert Ermutigung als eigenständige Handlungsform neu, legt erstmals eine geschlossene Theorie und eine Übersicht empirischer Befunde zu ihrer Funktion vor und verortet sie im Netzwerk verwandter pädagogisch-psychologischer Ansätze. Beispiele illustrieren Umsetzungsstrategien für die Erziehungs- und Bildungspraxis.

Keywords

Erziehung Erziehungswissenschaft Lernprozess Psychologie Unterricht Vertrauen

Authors and affiliations

  • Peter H. Ludwig
    • 1
  1. 1.RiquewihrDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-97449-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-2372-8
  • Online ISBN 978-3-322-97449-5
  • About this book