Advertisement

Risikojournalismus und Risikogesellschaft

Sondierung und Theorieentwurf

  • Authors
  • Alexander Görke

Part of the Studien zur Kommunikationswissenschaft book series (SZK, volume 36)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Risiken, Journalismus und funktionale Analyse

    1. Front Matter
      Pages 13-13
    2. Alexander Görke
      Pages 20-37
    3. Alexander Görke
      Pages 55-57
  3. Perspektiven und Probleme der Risiko-Journalismusforschung

    1. Front Matter
      Pages 59-59
    2. Alexander Görke
      Pages 61-154
    3. Alexander Görke
      Pages 155-209
  4. Öffentlichkeit als Funktionssystem der Gesellschaft

    1. Front Matter
      Pages 211-211
    2. Alexander Görke
      Pages 213-213
    3. Alexander Görke
      Pages 214-239
    4. Alexander Görke
      Pages 260-271
    5. Alexander Görke
      Pages 272-285
    6. Alexander Görke
      Pages 286-336
    7. Alexander Görke
      Pages 337-345
  5. Back Matter
    Pages 347-400

About this book

Introduction

Über den Kreterkönig Midas heißt es in Ovids Metamorphosen: "Da be­ schenkte der Gott, der sich freut' ob der Heimkehr des Alten, / Ihn mit der Gnade des Wunsches, die jener nutzlos vergeudet. / Übel nützte der das Glück, da er sprach: 'Laß, was mit dem Leibe / Je ich berühre, laß alles in glänzendes Gold sich verwandeln. '" (Ovid, Metamorphosen XI, 100-105) Der Sage nach geht dieser Wunsch in Erfüllung und von nun an hat König Midas Probleme ohne Ende: "Und wie die Diener dem Frohen die Tafel be­ reiten, / Reich mit Speisen besetzt und versehen mit köstlichem Brote, / Ob nun jener dabei mit der Rechten die Gabe der Ceres / Hatte berührt - es er­ starrten zu Gold die Geschenke der Ceres. / Ob er mit gierigem Zahn die Speisen wollte zermalmen, / kaum berührte sie der Zahn, deckt goldene Kruste die Speise. Mischt er die Gabe des Gottes, der Zauber gewährte, mit Wasser, / Hättest Du flüssiges Gold durch die Kehle ihm fließen gesehen. / Reich und elend zugleich und betäubt von dem seltsamen Unglück, / Will er dem Reichtum enfliehn und haßt, was er eben begehrte. Nichts stillt mehr seinen Hunger, von Durst brennt trocken die Kehle, / Überall quält ihn das leidige Gold, das er selbst sich gewählt hat. " (Ovid, Metamorphosen, XI, 119-131 ) Elend und unendlich reich zugleich hat auch die moderne Gesellschaft Probleme - Probleme mit ihrer Komplexität.

Keywords

Autor Gesellschaft Journalismus Journalist Kommunikation Kommunikationswissenschaft Risikoforschung Risikogesellschaft Öffentlichkeit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-95613-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13204-4
  • Online ISBN 978-3-322-95613-2
  • Buy this book on publisher's site