Advertisement

Nahost Jahrbuch 1987

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Nordafrika und dem Nahen und Mittleren Osten

  • Deutsches Orient-Institut
  • Thomas Koszinowski
  • Hanspeter Mattes

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N2-10
  2. Die Entwicklung seit 1980

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Deutsches Orient-Institut, Thomas Koszinowski, Hanspeter Mattes
      Pages 37-40
  3. Länderbeiträge/Organisationen

    1. Front Matter
      Pages 41-41
    2. Thomas Koszinowski
      Pages 43-50
    3. Munir D. Ahmed
      Pages 51-57
    4. Hanspeter Mattes
      Pages 58-63
    5. Harald List
      Pages 64-71
    6. Aziz Alkazaz
      Pages 72-78
    7. Udo Steinbach
      Pages 79-88
    8. Harald List
      Pages 89-94
    9. Thomas Koszinowski
      Pages 95-100
    10. Erhard Franz
      Pages 101-105
    11. Erhard Franz
      Pages 106-111
    12. Hanspeter Mattes
      Pages 112-116
    13. Ursel Clausen
      Pages 117-121
    14. Ursel Clausen
      Pages 122-126
    15. Munir D. Ahmed
      Pages 127-134
    16. Aziz Alkazaz
      Pages 135-141
    17. Hanspeter Mattes
      Pages 142-148
    18. Thomas Koszinowski
      Pages 149-154
    19. Erhard Franz
      Pages 155-161
    20. Sigrid Faath
      Pages 162-166
    21. Ursel Clausen
      Pages 167-168
    22. Munir D. Ahmed
      Pages 169-170
    23. Harald List
      Pages 171-173
    24. Munir D. Ahmed
      Pages 174-176
    25. PLO
      Thomas Koszinowski
      Pages 177-180
  4. Konflikte und gesellschaftliche Entwicklungen

    1. Front Matter
      Pages 181-181
    2. Udo Steinbach
      Pages 183-192
    3. Deutsches Orient-Institut, Thomas Koszinowski, Hanspeter Mattes
      Pages 214-216
  5. Back Matter
    Pages 217-225

About this book

Introduction

Das mit diesem Band zum ersten Mal erscheinende "Jahrbuch Nahost" versteht sich als ein aktuelles Nachschlagewerk, das auf der Basis neuester Informationen, Daten und Fakten über Entwicklungen und Trends im politischen und sozioöko­ nomischen Bereich in Nordafrika, dem Nahen und Mittleren Osten informieren möchte und zukünftig in jährlichem Abstand erscheinen wird. Es soll spätestens Anfang April jedes Jahres zur Information über das vorausgegangene Kalender­ jahr zur Verfügung stehen. Damit, so meinen die Herausgeber, wird eine spürba­ re Informationslücke geschlossen. Das Jahrbuch berücksichtigt stets das abgelaufene Kalenderjahr (1.1.-3l.l2.) und umfaßt geographisch die arabischen Staaten Nordafrikas und des Nahen Ostens sowie Israel, die Türkei, Iran, Afghanistan und Pakistan. Das Jahrbuch soll eine Ergänzung zu bestehenden Nachschlagewerken über den Nahen Osten sein, die häufig allerdings nur Fakten kompilieren oder den Bezug zu den aktuellen Ereignissen und Entwicklungen vermissen lassen, weil sie mehr an grundsätzlichen Problemstellungen orientiert sind und/oder mit wachsendem Abstand zum Erscheinungsjahr an Aktualität verloren haben. Zielgruppe für das "Jahrbuch Nahost" sind alle, die sich mit der Region beschäf­ tigen und Informationen zur aktuellen Entwicklung in der Region benötigen, sei es im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit im politischen, wirtschaftlichen oder wissenschaftlichen Bereich, sei es privat aus Interesse an der Region, ihren Pro­ blemen oder einzelnen Ländern. Aus diesem Grunde dürfte das "Jahrbuch Nah­ ost" für Politiker, Geschäftsleute, Journalisten, Wissenschaftler und Studenten, die mit der Region zu tun haben, gleichermaßen nützlich und ein praktisches Hilfs­ mittel sein.

Keywords

Gesellschaft Israel Kultur Orient Palästina Politik Religion Studenten Türkei Wirtschaft

Editors and affiliations

  • Deutsches Orient-Institut
  • Thomas Koszinowski
    • 1
  • Hanspeter Mattes
    • 1
  1. 1.Deutsches Orient-InstitutHamburg 13Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-95593-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1988
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-322-95594-4
  • Online ISBN 978-3-322-95593-7
  • Buy this book on publisher's site