Die Entgrenzung der Männlichkeit

Verstörungen und Formierungen des Mannseins im gesellschaftlichen Übergang

  • Authors
  • Lothar Böhnisch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Lothar Böhnisch
    Pages 7-54
  3. Lothar Böhnisch
    Pages 141-188
  4. Lothar Böhnisch
    Pages 189-248
  5. Back Matter
    Pages 249-255

About this book

Introduction

Das Buch liefert eine umfassende Darstellung und Analyse der Entwicklung von Mannsein und Männlichkeit im Strukturwandel derArbeitsgesellschaft. Im Vordergrund steht die These, dass der neue Kapitalismus nach einer Sozialform Mann drängt, in deren Sog Mannsein und Männlichkeit zunehmend geraten. Im Mittelpunkt des Buches steht die These, dass die neuen technologisch-ökonomischen Strömungen Vergesellschaftungstendenzen freisetzen und nach entsprechenden Sozialformen suchen, die das Geschlechterverhältnis und die Männerrolle und das Mannsein neu, wenn auch ambivalent strukturieren. Vor diesem Hintergrund werden die zentralen Thematiken des bisherigen Männerdiskurses - Männlichkeit und heterosexuelle Matrix, männliche Sozialisation und Krisenbewältigung, Männer-Frauen-Beziehungen, männliche Selbstverständigung, Männer im Sozialstaat, Männlichkeit und Geschlechterdemokratie - neu geordnet und bewertet. Dabei tritt die Perspektive in den Vordergrund, dass nicht primär die Manifestationen von Männlichkeit und Mannsein, sondern die Probleme und Konstellationen der Bewältigung von Männlichkeit im Vordergrund der sozialwissenschaftlichen Betrachtung und der öffentlichen Auseinandersetzungen um den Mann in unserer Gesellschaft stehen sollten. 

Keywords

Entfremdung Erwachsene Gender Geschlecht Geschlechterforschung Geschlechterverhältnis Habitus Kapital Modernisierung Männlichkeit Opfer Sexualität Sozialisation Struktur Vergesellschaftung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-95054-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3557-8
  • Online ISBN 978-3-322-95054-3
  • About this book