Advertisement

Kognitive Systeme

Eine Einführung in die Kognitionswissenschaft

  • Hans Strohner

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Hans Strohner
      Pages 23-38
  3. Die Tektonik kognitiver Systeme

    1. Front Matter
      Pages 39-39
    2. Hans Strohner
      Pages 41-64
    3. Hans Strohner
      Pages 65-82
    4. Hans Strohner
      Pages 83-100
    5. Hans Strohner
      Pages 101-124
  4. Die Dynamik kognitiver Systeme

    1. Front Matter
      Pages 125-125
    2. Hans Strohner
      Pages 127-146
    3. Hans Strohner
      Pages 147-162
    4. Hans Strohner
      Pages 163-174
  5. Die Genetik Kognitiver Systeme

    1. Front Matter
      Pages 175-175
    2. Hans Strohner
      Pages 177-190
    3. Hans Strohner
      Pages 191-206
  6. Ausblick

    1. Front Matter
      Pages 207-207
    2. Hans Strohner
      Pages 209-218
    3. Back Matter
      Pages 219-282

About this book

Introduction

Der Anstoß zum Schreiben dieser Einführung in die Kognitionswissenschaft kam, als ich mich bei meinen Arbeiten zur kognitiven Sprachverarbeitung immer mehr mit theoretischen Grundlagenproblemen konfrontiert sah: Auf welcher Basis ist die Kooperation der verschiedenen an der menschlichen Kognition interessierten Wissenschaften möglich? Was ist überhaupt Kognition? Wie hängt die Kognition mit der Umwelt und mit dem Gehirn zusammen? Was ist kognitive Repräsentation? Wie funktionieren die kognitiven Produktions­ und Rezeptionsprozesse? Und was spielt sich beim kognitiven Lernen ab? Diesen Fragen kann nicht ausgewichen werden, wenn das Ziel eine theoretisch und methodologisch fundierte Analyse kognitiver Systeme sein soll. Einige Möglichkeiten, auf diese Fragen zu antworten, habe ich im vor­ liegenden Buch zusammengefaßt. Die Diskussion der verschiedenen Antworten erfolgt auf der Basis meiner Überzeugung, daß die menschliche Kognition nur begriffen werden kann, wenn man ihre Interaktion mit der Umwelt berücksich­ tigt. Diese ökologische Sichtweise der menschlichen Kognition ermöglicht auch ihre integrative Darstellung im Rahmen einer Konzeption situierten Handeins. Das Buch ist so aufgebaut, daß es als einführender Überblick für kogni­ tionswissenschaftliche Lehrveranstaltungen in Psychologie, Linguistik, Infor­ matik, Biologie und Philosophie dienen kann. Mit seinen zwölf Kapiteln bietet es eine mögliche Struktur für den Semesterverlauf an. Seine zahlreichen Literaturhinweise sowie das ausführliche Sach-und Personenregister erleichtern eine Vertiefung der Studien in Arbeitsgruppen oder im Selbststudium. Ich hoffe, daß dieses Buch eine erste Orientierung durch die manchmal doch recht verschlungenen Pfade der hier vorgestellten neuen Wissenschaft vom menschlichen Geist geben kann.

Keywords

Anthropologie Computer Geist Interaktion Kognition Kognitionswissenschaft Lernen Lernprozess Linguistik Methodologie Neurowissenschaft Organisation Philosophie Struktur Umwelt

Authors and affiliations

  • Hans Strohner
    • 1
  1. 1.BielefeldDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-94240-1
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1995
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-12467-4
  • Online ISBN 978-3-322-94240-1
  • Buy this book on publisher's site