Advertisement

Deutschland und Polen — Eine Werte- und Interessengemeinschaft?

Die Eliten-Perspektive

  • Authors
  • Wolf-Dieter Eberwein
  • Matthias Ecker-Ehrhardt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Einleitung: Thema und Aufbau des Buches

    1. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 11-15
  3. Theoretischer und methodischer Rahmen der Studie

    1. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 17-24
    2. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 25-42
  4. Außenpolitischer Konsens

    1. Front Matter
      Pages 43-45
    2. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 46-58
    3. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 59-73
    4. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 74-84
    5. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 85-95
    6. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 96-107
  5. Zwischengesellschaftliche Elitenintegration

    1. Front Matter
      Pages 109-109
    2. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 110-131
    3. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 132-149
    4. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 150-162
    5. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 163-175
    6. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 176-179
  6. Ergebnisse und Schlussfolgerungen

    1. Front Matter
      Pages 181-183
    2. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 184-189
    3. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 190-193
    4. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 195-197
    5. Wolf-Dieter Eberwein, Matthias Ecker-Ehrhardt
      Pages 198-213

About this book

Introduction

Die erste Eliten-Studie vergleicht die Einstellungen von Führungskräften in Deutschland und Polen in zweifacher Hinsicht:
Zum einen bezüglich außenpolitischer Gemeinsamkeiten, was EU, NATO und die bilateralen deutsch-polnischen Beziehungen betrifft, zum anderen hinsichtlich der gegenseitigen Kenntnis und Kontakthäufigkeit.
Auf welchen Grundlagen ruhen die deutsch-polnischen Beziehungen? Wie ähnlich oder unterschiedlich sind die Interessen und Wertvorstellungen der Führungskräfte in Staat und Gesellschaft und entspricht dies einem Integrationsprozess, wie er zwischen den ehemaligen Erzfeinden Deutschland und Frankreich erfolgte?
Das Buch basiert auf der ersten vergleichenden Elitestudie aus dem Jahr 1998 und kommt zu unterschiedlichen Ergebnissen.
Diese zeigt zunächst, dass die Interessenkomplementarität in Bezug auf NATO, EU und die bilateralen Beziehungen zwischen den deutschen und polnischen Führungskräften aus Staat und Gesellschaft sehr stark ausgeprägt ist. Aus integrationstheoretischer Sicht dagegen wird empirisch belegt, dass die gesellschaftliche und kulturelle Annäherung eher asymmetrisch strukturiert ist (geringes Interesse auf deutscher Seite) und stagniert.

Keywords

Beziehung Eliten Europäische Union (EU) Führungskräfte Gesellschaft Identität Integration Kultur Materialismus Nation Sozialismus Struktur Transnational Verfassung Vorurteil

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-93274-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3136-5
  • Online ISBN 978-3-322-93274-7
  • Buy this book on publisher's site