Advertisement

Mediendemokratie im Medienland

Inszenierungen und Themensetzungsstrategien im Spannungsfeld von Medien und Parteieliten am Beispiel der nordrhein-westfälischen Landtagswahl 2000

  • Editors
  • Ulrich Sarcinelli
  • Heribert Schatz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Ulrich Sarcinelli, Heribert Schatz
    Pages 9-32
  3. Volker Greger, Jens Tenscher
    Pages 33-51
  4. Alexander Geisler, Jens Tenscher
    Pages 53-117
  5. Jochen Hoffmann
    Pages 119-154
  6. Marianne Schatz-Bergfeld
    Pages 253-288
  7. Wolfgang Hüning, Jens Tenscher
    Pages 289-317
  8. Jörg-Uwe Nieland, Jens Tenscher
    Pages 319-394
  9. Ulrich Sarcinelli, Heribert Schatz
    Pages 429-442
  10. Back Matter
    Pages 443-558

About this book

Introduction

Ist Deutschland tatsächlich auf dem Weg in die ,Mediendemokratie' und hin zu einer Amerikanisierung des Verhältnisses zwischen Politik(ern) und Medien? Am Beispiel der nordrhein-westfälischen Landtagswahl 2000 will die Studie diese Frage beantworten. Es wird gezeigt, in welchem Umfang die Parteieliten im komplexen Wechselspiel zwischen Mediensystem und politischem System an Macht gewinnen und wie sich die veränderten Formen politischer Kommunikation auf innerparteiliche Willensbildungsprozesse, auf die Planung und Gestaltung von Wahlkämpfen und nicht zuletzt auch auf die Wahrnehmung durch die Bevölkerung auswirken.

Keywords

Bevölkerung Demokratie Eliten Inszenierung Kommunikation Macht Medien Mediensystem Politik

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-93260-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3113-6
  • Online ISBN 978-3-322-93260-0
  • Buy this book on publisher's site