Die Charta der Grundrechte der Europäischen Union

Berichte und Dokumentation mit einer Einleitung von Jürgen Meyer und Markus Engels

  • Editors
  • Deutscher Bundestag

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-5
  2. Texte

  3. Materialien

    1. Deutscher Bundestag
      Pages 39-70
    2. Deutscher Bundestag
      Pages 71-92
    3. Gero Pfennig, Antje Vollmer, Norbert Wieczorek, Franz Peter Basten, Joseph Fischer, Wolfgang Thierse et al.
      Pages 93-391

About this book

Introduction

In diesem Buch veröffentlicht der Deutsche Bundestag wichtige einschlägige Dokumente, die im Zusammenhang mit der Charta der EU und ihrer Entstehungsgeschichte stehen. Damit setzt der Bundestag seine Tradition der Transparenz während des Chartaentstehungsprozesses fort und veröffentlicht Materialien, die zukünftig für die Auslegung der Charta wesentlich sein werden.
Die Charta der Grundrechte der Eu, kurz: Grundrechtecharta, ist am 7. Dezember 2000 auf dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs in Nizza "feierlich verkündet" worden. Sie wird zukünftig nicht nur innerhalb der EU nachhaltig Wirkung entfalten, sondern auch - als die derzeit modernste Fassung eines Menschenrechtsdokuments - international eine breite Ausstrahlung auf die bestehenden Grund- und Menschenrechtsregime haben.
Mit der Charta dokumentiert die Europäische Union, dass sie nicht nur eine Wirtschafts-, sondern auch und vor allem eine Wertegemeinschaft ist. Damit schafft sie eine klare Orientierung über das europäische Modell, fördert damit innerhalb der Union die Identitätsstiftung der Bürger mit dem europäischen Projekt und stärkt darüber hinaus den Rechtsschutz der Bürger gegenüber den europäischen Organen. Nach außen gibt die Charta Auskunft über das Menschenrechtsverständnis der Union, was bei politischen und wirtschaftlichen Verhandlungen ebenso wichtig ist, wie für kommende Beitrittserklärungen mit Kandidatenländern.

Keywords

Bundestag Europäische Union (EU) Grundrechte Institution Menschenrechtsregime Präsident Regierung Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-93246-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3230-0
  • Online ISBN 978-3-322-93246-4
  • About this book