Moderne Politik

Politikverständnisse im 20. Jahrhundert

  • Hans J. Lietzmann

Table of contents

About this book

Introduction

Der Band stellt Grundlagentexte des modernen Politik-Verständnisses vor. Ausgewiesene AutoInnen kommentieren und analysieren beispielhafte Vertreter der politischen Theorie der Moderne. Es entsteht ein facettenreiches Bild der Politik des 20. Jahrhunderts.
Aus den Traditionen der "klassischen Politik" entfaltet sich im 20. Jahrhundert eine Vielzahl unterschiedlicher Politikverständnisse. Die politische Theorie reagiert damit auf die zahlreichen Umbrüche des Jahrhunderts und formuliert in ihren je unterschiedlichen Begriffen von "Politik" auch unterschiedliche Programmatiken politisch-theoretischer Praxis.
An beispielhaften AutorInnen der politischen Theorie analysiert der Band in einer verständlichen Darstellung das Spektrum des modernen "Politik"-Begriffs.
Politik dient zur Hypostasierung von Ordnung wie von Dynamik; sie besteht auf staatlicher "Entscheidung" wie auf gesellschaftliche "Integration".
Politik wird zur Grundlage totalitärer Politik und Politik reformuliert sich als Konsequenz gerade der Erfahrungen mit den Totalitarismen. Politik wird als die Realisation eines bestimmten Wertprogramms formuliert und dient als analytisches Paradigma in wirklichkeitswissenschaftlicher Absicht.

Keywords

Carl Schmitt Claude Lefort Hannah Arendt Herrschaft Integration Leo Strauss Max Weber Moderne Politik Politikwissenschaft Pragmatismus Systemtheorie Totalitarismus Verfassung Wirklichkeitswissenschaft

Editors and affiliations

  • Hans J. Lietzmann
    • 1
  1. 1.Universität EssenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-93200-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-322-93201-3
  • Online ISBN 978-3-322-93200-6
  • About this book