Askese in der Erlebnisgesellschaft?

Eine kultursoziologische Untersuchung zum Konzept der „nachhaltigen Entwicklung“ am Beispiel des Car-Sharing

  • Authors
  • Uwe H. Bittlingmayer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Uwe H. Bittlingmayer
    Pages 11-14
  3. Uwe H. Bittlingmayer
    Pages 45-71
  4. Uwe H. Bittlingmayer
    Pages 109-120
  5. Uwe H. Bittlingmayer
    Pages 147-153
  6. Back Matter
    Pages 155-171

About this book

Introduction

Zentraler Gegenstand der Untersuchung ist die kultursoziologische Auseinandersetzung mit dem Konzept einer "nachhaltigen Entwicklung". Den Fokus bildet der sogenannte Verzichts- bzw. Suffizienz-Ansatz und dessen theoretische Grundlage, eine ökologische Modernisierung spätindustrieller Gesellschaften durch die Implementierung einer "Kultur des Verzichts" erreichen zu können. Aus der kultursoziologischen Perspektive Pierre Bourdieus, die durch eine Auseinandersetzung mit Gerhard Schulzes "Erlebnisgesellschaft" auf "deutsche Verhältnisse" zugeschnitten und gleichzeitig aktualisiert wird, werden am Beispiel des individuellen Mobilitätsverhaltens sozialer Akteure, insbesondere von Car-Sharern, die Grenzen dieses Ansatzes verdeutlicht. Auf diese Weise wird einerseits gezeigt, dass dem Suffizienz-Ansatz ein naives Verständnis von Kultur zugrundeliegt, andererseits, dass ein Nachhaltigkeitskonzept, das systematisch auf materielle Askese setzt, in der "Erlebnisgesellschaft" von den kulturellen Distinktionskämpfen überrollt wird. Das Fazit der Untersuchung, dass erst eine hinreichende Verfügung über Handlungsressourcen, insbesondere über kulturelles Kapital, soziale Akteure von der Pflicht zum Genuss entbindet, hat weitreichende Konsequenzen für das Konzept einer "nachhaltigen Entwicklung".

Keywords

Bourdieu Car-Sharing Distinktion Erlebnisgesellschaft Habitus Kapital Konsum Kultur Kultursoziologie Lebensstil Moderne Nachhaltigkeit Pierre Bourdieu Umwelt Zivilisation

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-92496-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2000
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13510-6
  • Online ISBN 978-3-322-92496-4
  • About this book