Advertisement

Bevölkerungslehre und Bevölkerungspolitik vor 1933

Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Bevölkerungswissenschaft und der Johann Peter Süßmilch-Gesellschaft für Demographie mit Unterstützung des Max Planck-Instituts für demographische Forschung, Rostock

  • Rainer Mackensen

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Bevölkerungslehre und Bevölkerungspolitik vor 1933

  3. Zur Lage der Sozialwissenschaft nach dem Ersten Weltkrieg

  4. Bevölkerungswissenschaft zwischen Nationalökonomie und Humanwissenschaften

  5. Zum Stand der demographischen Analyse und Prognose zwischen 1920 und 1930

    1. Front Matter
      Pages 177-177
    2. Henk A. de Gans
      Pages 179-192
    3. Teresa Kulawik
      Pages 215-224
  6. Bevölkerungsforschung und Statistik

  7. Back Matter
    Pages 315-316

About this book

Introduction

Das Buch untersucht die Lage der Bevölkerungsforschung in Deutschland in den 1920er Jahren zwischen ihrer Herkunft aus der Nationalökonomie und ihrer Verlockung durch die Biologie einschließlich der Erblehre und der Rassenhygiene, ihre "kulturwissenschaftliche" Variante aus der Leipziger Tradition, ihre institutionelle Förderung und ihre statistische und grafische Erarbeitung. Die "wissenschaftliche Basis" für die Politik des Nationalsozialismus wurde in den 1920er Jahren in Deutschland gelegt - die "Bevölkerung" war eine ihrer Problemfelder wie ihrer Zielgruppen. Ein "Volk ohne Jugend" brauchte dennoch "neuen Lebensraum im Osten": Die Widersprüche wurden sorgsam aufgearbeitet. Die Selektion hatte längst begonnen.

Keywords

Bevölkerung Bevölkerungspolitik Bevölkerungswissenschaft Demografie Demographie Gesellschaft Institution Kultur Kulturwissenschaft Nation Nationalsozialismus Selektion Sozialwissenschaft Statistik Ökonomie

Editors and affiliations

  • Rainer Mackensen
    • 1
  1. 1.Institut für SoziologieTechnische Universität BerlinFalkenseeDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-92254-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3285-0
  • Online ISBN 978-3-322-92254-0
  • Buy this book on publisher's site