Advertisement

Soziales im Netz

Sprache, Beziehungen und Kommunikationskulturen im Internet

  • Editors
  • Caja Thimm

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einführung: Soziales im Netz - (Neue) Kommunikationskulturen und gelebte Sozialität

  3. Individualität und Sozialität

  4. Gruppenkulturen

  5. Professionelle und institutionelle Kommunikationskulturen

  6. Back Matter
    Pages 320-324

About this book

Introduction

Im Mittelpunkt des Bandes steht die Frage, in welcher Form mittels digitaler Kommunikation ("Cybertalk") personale und soziale Identität sowie zwischenmenschliche Beziehungen gestaltet werden und wie sich dies auf der sprachlichen Ebene aufzeigen lässt. Die Frage nach dem "Sozialen im Netz" wird konfrontativ diskutiert: Die medienenthusiastische Position betont die neue Freiheit, die Möglichkeit zur Internationalisierung und Demokratisierung im Netz. Die kulturpessimistische Position dagegen sieht Tendenzen zur Singularisierung; man befürchtet die Auflösung sozialer Strukturen und sprachlich-kommunikativen Verfall. Die Beiträge geben einen Überblick über linguistische, soziologische und psychologische Perspektiven zu dieser Diskussion und fokussieren solche sprachlichen Verfahren, mit deren Hilfe sowohl dialogische Beziehungen als auch Gruppenmitgliedschaften im Netz gestaltet werden. Die Aufsätze gruppieren sich um die Schwerpunkte personale Identität (Chat-Kommunikation, Gästebücher), Gruppenzugehörigkeit und soziale Identität (Geschlecht, Ethnizität, Senioren, Jugendliche) und Kommunikation von und in Organisationen (innerbetriebliche Kommunikation, Online-Bürgerdienste).

Keywords

Chat-Kommunikation Cybertalk Ethnizität Internet Kommunikation Neue Medien Tausch interpersonale Kommunikation

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-90768-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13400-0
  • Online ISBN 978-3-322-90768-4
  • Buy this book on publisher's site