Pressevertrieb in Europa

Analyse unter Berücksichtigung des Preisbildungs-Aspektes zur Aufrechterhaltung deutscher Pressevertriebsstruktureigenheiten

  • Authors
  • Sabine Biermeier

Part of the Sozialwissenschaft book series (SozWi)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Sabine Biermeier
    Pages 1-3
  3. Sabine Biermeier
    Pages 135-161
  4. Back Matter
    Pages 167-213

About this book

Introduction

Der Markt für Presseprodukte ist ein großer, durch zahlreiche Besonderheiten gekennzeichneter Wirtschaftsbereich, und das System des Pressevertriebs, insbesondere des Auslandsvertriebs, mit seinen rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Besonderheiten nimmt eine Sonderstellung innerhalb des Vertriebs von Gütern ein.

Auf der Basis einer Analyse der gewachsenen länderspezifischen Pressevertriebsstrukturen und der Besonderheiten des Vertriebs von Presseerzeugnissen untersucht Sabine Biermeier die Auswirkungen der Entwicklung zum Europäischen Binnenmarkt - und vor allem der Euro-Einführung - auf den europaweiten Pressevertrieb. Anschließend geht sie der Frage nach einer aus Verlags- und Konsumentensicht nachvollziehbaren Preispolitik für europaweit verfügbare Presseprodukte nach. Die Autorin präsentiert Zukunftsszenarien, die unterschiedliche Möglichkeiten der Produktoptimierung, Aktualitätsverbesserung und Erzielung von Rationalisierungspotenzialen offerieren.

Keywords

Konsum Logistik Medienpolitik Politik Preisgestaltung Preispolitik Pressevertrieb Strukturmerkmale des Pressevertriebs Vertrieb Werbung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-90435-5
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4487-8
  • Online ISBN 978-3-322-90435-5
  • About this book