Advertisement

Wolfgang Pauli

Das Gewissen der Physik

  • Editors
  • Charles P. Enz
  • Karl v. Meyenn

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Leben und Wirkung

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Einführung

    3. Erinnerungen

      1. Wolfgang Pauli
        Pages 41-42
      2. R. Kronig
        Pages 53-55
      3. Rudolf Peierls
        Pages 68-74
      4. Hendrik B. G. Casimir
        Pages 75-79
      5. Viktor F. Weisskopf
        Pages 80-88
      6. Nicholas Kemmer
        Pages 89-94
      7. Armin Thellung
        Pages 95-104
      8. Charles P. Enz
        Pages 105-114
      9. Valentin L. Telegdi
        Pages 115-120
  3. Schriften

    1. Front Matter
      Pages 121-121
    2. Relativitätstheorie und Feldbegriff

      1. Wolfgang Pauli
        Pages 123-147
      2. Charles P. Enz, Karl v. Meyenn
        Pages 148-152
    3. Ältere Quantentheorie

      1. Wolfgang Pauli
        Pages 161-165
    4. Hyperfeinstruktur und Kerndrehimpuls

    5. Ausschließungsprinzip und Periodensystem der Elemente

      1. Charles P. Enz, Karl v. Meyenn
        Pages 173-177
      2. Charles P. Enz, Karl v. Meyenn
        Pages 178-180
      3. Charles P. Enz, Karl v. Meyenn
        Pages 201-205
      4. Charles P. Enz, Karl v. Meyenn
        Pages 206-209
    6. Quantenmechanik und Kopenhagener Interpretation

    7. Elektronenspin und Pauli-Matrizen

      1. Wolfgang Pauli
        Pages 259-281
      2. Wolfgang Pauli
        Pages 282-305
    8. Quantenfeldtheorie

      1. Werner Heisenberg, Wolfgang Pauli
        Pages 307-368
      2. Werner Heisenberg, Wolfgang Pauli
        Pages 369-392
      3. Wolfgang Pauli, Viktor F. Weisskopf
        Pages 407-430
    9. Neutrinohypothese und Erhaltungssätze

      1. Charles P. Enz, Karl v. Meyenn
        Pages 431-436
      2. Wolfgang Pauli
        Pages 437-438
      3. Wolfgang Pauli
        Pages 480-480
      4. Wolfgang Pauli
        Pages 484-485
    10. Spin und Statistik

    11. Spin und Statistik

About this book

Introduction

Paulis Kindheit. Frühwerk über Relati'Oitä'tstheorie Wolfgang Pauli kam in einem intellektuellen Milieu Wiens am 25. April 1900 zur Welt. Sein aus Prag stammender Vater Wolfgang Joseph war Arzt und machte an der Universität Wien eine akademische Karriere. Dort wurde er Professor und später Direktor eines neuen Instituts für medizinische Kolloidchemie. Dort auch hatte sein berühmter Freund, der positivistische Philosoph und Physiker Ernst Mach seit 1895 eine neue Professur für .. Philosophie, insbesondere Geschichte und Theorie der in­ duktiven Wissenschaften" inne. Mach wurde Taufpate des Sohnes Wolfgang, der als zweiten Vornamen denjenigen Machs erhielt. während ein dritter Vorname seinem Großvater mütterlicherseits, Friedrich Schütz, zu Ehren gewählt wurde. Der junge .. Wolfi" hing sehr an seiner Mutter Bertha, welche Mitarbeiterin bei der Neuen Freien Presse war. Und im Familienkreise genoß er eine wohlumsorgte Kind­ heit, die bis zum 9. Lebensjahr dauerte, als durch die Geburt seiner Schwester Hertha eine schwerwiegende Störung eintrat. Mach hatte einen großen Einfluß sowohl auf den Vater wie auf den heranwachsen­ den Sohn, welcher im Gymnasium mit wissenschaftlicher Lektüre unterstützt wurde. Viel später noch beschrieb der Sohn Wolfgang diesen Einfluß mit folgenden 5 Worten : Unter meinen Büchern befindet sich ein etwas verstaubtes Etui, in die­ sem ist ein Silber becher im Jugendstil und in diesem wiederum ist eine Karte ... Dieser Becher nun ist ein Taufbecher, und auf der Karte steht in altmo­ disch verschnörkelten Buchstaben: Dr. E. Mach, Professor an der Universität Wien.

Keywords

Biographie Feldtheorie Geschichte Kernphysik Mechanik Modell Naturwissenschaft Naturwissenschaften Philosophie Physik Quantenmechanik Relativitätstheorie Satelliten Statistik Wasserstoff

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-90270-2
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1988
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-322-90271-9
  • Online ISBN 978-3-322-90270-2
  • Buy this book on publisher's site