Advertisement

Deutsche Familiensoziologie

Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg

  • Authors
  • Uwe Schmidt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Uwe Schmidt
    Pages 13-30
  3. Uwe Schmidt
    Pages 31-78
  4. Uwe Schmidt
    Pages 113-139
  5. Uwe Schmidt
    Pages 140-203
  6. Uwe Schmidt
    Pages 204-249
  7. Uwe Schmidt
    Pages 250-276
  8. Uwe Schmidt
    Pages 277-343
  9. Uwe Schmidt
    Pages 344-376
  10. Back Matter
    Pages 449-512

About this book

Introduction

Dieses Buch führt umfassend in zentrale Felder der deutschen Familiensoziologie ein. Der erste Teil ist der Deskription der familiensoziologischen Forschung im deutschen Sprachraum nach 1945 gewidmet. Beginnend bei den familiensoziologischen Untersuchungen der vierziger und frühen fünfziger Jahre zur Frage der gesellschaftlichen Integration der Familie und den zentralen familientheoretischen Ansätzen von König und Schelsky, über die schichtspezifische Sozialisationsforschung in den siebziger Jahren bis hin zur ‚Pluralisierung familialer Lebensformen' werden alle zentralen Diskurse der vergangenen mehr als fünfzig Jahre behandelt. Hieran schließt sich eine kritische Analyse zur Entwicklung der deutschen Familiensoziologie an. Neben ihrer wissenschaftshistorischen Verortung werden wesentliche Entwicklungslinien sowie deren Einflussfaktoren untersucht.

Keywords

Beziehung Familie Familienpolitik Familiensoziologie Geschichte der Soziologie Integration Lebensform Lebensformen Pluralisierung Sozialisation Sozialisationsforschung Soziologie Wissenschaftsgeschichte

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-89601-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13786-5
  • Online ISBN 978-3-322-89601-8
  • Buy this book on publisher's site