Alternierende Telearbeit

Akzeptanz und Perspektiven einer neuen Form der Arbeitsorganisation

  • Authors
  • Michael Jäckel
  • Christoph Rövekamp

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-14
  2. Michael Jäckel, Christoph Rövekamp
    Pages 15-18
  3. Michael Jäckel, Christoph Rövekamp
    Pages 37-77
  4. Michael Jäckel, Christoph Rövekamp
    Pages 79-103
  5. Michael Jäckel, Christoph Rövekamp
    Pages 193-200
  6. Michael Jäckel, Christoph Rövekamp
    Pages 201-214

About this book

Introduction

Mit der vorliegenden Publikation wird ein Beitrag geleistet zur Diskussion um die Telearbeit in Deutschland. Im Zentrum stehen die Befunde des Forschungsprojekts "telearbeit und Zeitökonomie. Die Auswirkungen von Telearbeit auf die Gestaltung von Arbeit und Freizeit". Es geht um eine empirisch gestützte Bestimmung des Stellenwerts neuer Arbeitsmodelle, insbesondere der alternierenden Telearbeit, die den Beschäftigten die Integration des häuslichen Umfelds in die Erwerbsarbeit ermöglicht. Die ergebnisse der studie vermitteln Einblicke in den Lebens- und Erwerbsalltag von Telebeschäftigten und lenken den Blick auf die Umfeldbedingungen der Verbreitung dieser Arbeitsform.

Keywords

Arbeit Arbeitsmarkt Arbeitsorganisation Flexibilität Freizeit Integration Kommunikation Organisation Telearbeit Zeitökonomie elektronische Kommunikation Ökonomie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-89016-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13563-2
  • Online ISBN 978-3-322-89016-0
  • About this book