Advertisement

Freizeit in der Erlebnisgesellschaft

Amüsement zwischen Selbstverwirklichung und Kommerz

  • Editors
  • Hans A. Hartmann
  • Rolf Haubl

About this book

Introduction

Leistungsgesellschaft, "Risikogesellschaft", "Erlebnisgesellschaft" - diese drei von der Sozialwissenschaft beschriebenen "Typen" überlagern und durchdringen sich in (post-)modernen Gesellschaften. Im Anschluß an das dritte Konzept versammelt dieser Band acht anschauliche Beiträge aus Psychologie und Soziologie zu erlebnisorientierten Freizeitbereichen. Es geht um Massentourismus, "Fun"- und Extremsportarten, Fußball, Popmusik, "süchtiges" Einkaufen als Zeitvertreib, Körperkult, Fantasy-Rollenspiele und virtuelles Vergnügen im "Cyberspace". Die Beiträge orientieren sich an der zentralen These, daß Gesellschaftstypus, Sozialcharakter und Freizeitverhalten in einer Wechselwirkungsbeziehung stehen: Die Gesellschaft modelliert (auch) über Freizeitangebote und deren Nutzung die Sozialcharaktere, die zu ihr passen.

Keywords

Arbeit Beziehung Erlebnisgesellschaft Freizeit Freizeitbereich Gesellschaft Moderne Moral Risikogesellschaft Sozialwissenschaft Soziologie Tourismus Vereinigung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-88972-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13277-8
  • Online ISBN 978-3-322-88972-0
  • Buy this book on publisher's site