Advertisement

Soziale Rationalität

Entwicklungen, Gehalte und Perspektiven von Rationalitätskonzepten in den Sozialwissenschaften

  • Authors
  • Helmut Brentel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Einleitung

    1. Helmut Brentel
      Pages 11-20
  3. Die Rekonstruktion sozialer Rationalität

    1. Front Matter
      Pages 21-21
    2. Helmut Brentel
      Pages 44-63
    3. Helmut Brentel
      Pages 64-77
  4. Neoklassik und neoklassische Umweltökonomie

    1. Front Matter
      Pages 79-82
    2. Helmut Brentel
      Pages 83-94
    3. Helmut Brentel
      Pages 95-111
    4. Helmut Brentel
      Pages 112-118
    5. Helmut Brentel
      Pages 119-151
  5. Theorien rationaler Wahlhandlung

    1. Front Matter
      Pages 153-155
    2. Helmut Brentel
      Pages 156-158
    3. Helmut Brentel
      Pages 159-176
    4. Helmut Brentel
      Pages 177-202
    5. Helmut Brentel
      Pages 203-221
  6. Organisationale Rationalitäten

  7. Anerkennung als Maßstab sozialer Rationalität

  8. Konstruktionen und Kriterien sozialer Rationalität. Ein Resümee

    1. Front Matter
      Pages 397-397
    2. Helmut Brentel
      Pages 479-502
  9. Back Matter
    Pages 503-532

About this book

Introduction

Der Begriff der "Rationalität" steht im Zentrum sozialwissenschaftlicher Analysen. Er gilt als der Schlüsselbegriff der Moderne. Vor dem Hintergrund der Entwicklung einer Pluralität divergierender und widersprüchlicher Rationalitätstypologien, Rationalitätssemantiken und Rationalitätstheorien unternimmt die Arbeit eine aktualisierende Rekonstruktion der sachlichen und methodischen Gehalte und Probleme von Rationalitätskonzepten. In dem Band werden die modellistischen Grundannahmen und die empirische Reichweite der einflußreichsten Rationalitätskonzepte in der ökonomischen Theorie (Neoklassik und neoklassische Umweltökonomie), in der Rational Choice-Theorie, in der Organisationstheorie und der Anerkennungstheorie diskutiert und in einer integrierenden Perspektive zusammengeführt. Es wird gezeigt, inwiefern ein zureichendes Verständnis sozialer Rationalität heute in der Lage sein muß, sowohl die Einsichten der avancierten Wahlhandlungs- und Organisationstheorien über das Handeln kollektiver, strategischer Akteure, wie die Maßstäbe und Kriterien eines normativ anspruchsvollen Rationalitätsbegriffs zu reflektieren und für empirische Analysen fruchtbar zu machen.

Keywords

Ethik Hegel Friedrich Max Weber Niklas Luhmann Rationalität Rationalitätstheorie Sozialwissenschaft Umwelt rational-choice sozialwissenschaftlich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-87324-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13362-1
  • Online ISBN 978-3-322-87324-8
  • Buy this book on publisher's site