Advertisement

Politischer Protest und seine Dynamik

Die Auswirkungen von Regierungsstrategien

  • Authors
  • Alexandra Blank

Part of the Sozialwissenschaft book series (SozWi)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xv
  2. Alexandra Blank
    Pages 1-18
  3. Alexandra Blank
    Pages 19-76
  4. Alexandra Blank
    Pages 77-146
  5. Alexandra Blank
    Pages 147-196
  6. Alexandra Blank
    Pages 197-200
  7. Back Matter
    Pages 201-251

About this book

Introduction

Politischer Protest ist kein lokales Phänomen und nicht auf bestimmte Bevölkerungsgruppen beschränkt, wie die Krawalle und die Straßenschlachten zwischen militanten Demonstranten und der Polizei während des Gipfeltreffens der führenden Industrienationen in Genua im Juli 2001 eindrucksvoll zeigten. Der Verlauf solcher "revolutionärer Entwicklungen" ist bis heute nicht vorhersehbar.

Alexandra Blank schließt mit einer modelltheoretischen Erläuterung der Indeterminiertheit von Protestverläufen eine bestehende Forschungslücke. In ihre Analyse fließen relevante Ansätze der Public-Choice-Theorie, der politischen Konjunkturtheorie und der Sozialwissenschaften ein. Die Autorin formuliert die aus Erfahrung bestätigte Indeterminiertheit durch ihr Modell mittels chaotischer Dynamik und bietet daneben eine intensive Literaturverarbeitung und -aufbereitung aus ökonomischer Sicht. Sie veranschaulicht ihre fundierte formaltheoretische Analyse durch zahlreiche Beispiele.

Keywords

Demonstranten Indeterminiertheit Krawalle Protest Public Choice Regierung Sozialwissenschaft Sozialwissenschaften Wähler Wählerverhalten soziale Bewegungen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-85183-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4493-9
  • Online ISBN 978-3-322-85183-3
  • Buy this book on publisher's site