Advertisement

Information zwischen Interpretation und Kritik

Das Berufsverständnis politischer Journalisten in Frankreich und Deutschland

  • Authors
  • Irene Preisinger

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Irene Preisinger
    Pages 9-13
  3. Irene Preisinger
    Pages 15-23
  4. Irene Preisinger
    Pages 79-170
  5. Irene Preisinger
    Pages 171-244
  6. Irene Preisinger
    Pages 245-246
  7. Back Matter
    Pages 247-284

About this book

Introduction

Wie Journalisten ihren Beruf und ihre Rolle definieren, spiegelt nicht nur individuelle Ansichten wider, sondern auch politische und gesellschaftliche Spezifika eines Landes. Der Vergleich zwischen Frankreich und Deutschland zeigt, dass in demokratischen Systemen politischer Journalismus unterschiedlich geregelt sein kann. Als Basisleistung der Information gilt links wie rechts des Rheins der Austausch zwischen politischer Führung und Öffentlichkeit. Aber mehr als 100 Interviews verdeutlichen, dass Redakteure meinungsführender Printmedien der beiden Länder dabei verschiedene Aspekte betonen. Beispielsweise nähern sich die einen dem angelsächsischen Modell des Journalismus, während die anderen sich wegorientieren. Auch der Fokus ist länderspezifisch: Information oszilliert zwischen Interpretation und Kritik.

Keywords

Deutschland Frankreich Journalismus Journalisten Medien Tausch Öffentlichkeit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-85137-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13768-1
  • Online ISBN 978-3-322-85137-6
  • Buy this book on publisher's site