Advertisement

Gesellschaft in literarischen Texten

Ein Lese- und Arbeitsbuch. Band 1: Raum und Zeit, soziale Ungleichheit, demografische und biologische Aspekte

  • Editors
  • Ralf Zoll

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Raum

    1. Front Matter
      Pages 13-13
    2. Brigitte Wormbs
      Pages 33-34
    3. Jack Kerouac
      Pages 41-43
    4. Robert Musil
      Pages 44-45
    5. Joseph Roth
      Pages 49-51
    6. Stanislaw Lem
      Pages 52-57
    7. Rita Mac Brown
      Pages 58-61
    8. Erich Kästner
      Pages 62-63
    9. Gottfried Benn
      Pages 64-65
    10. Adalbert von Chamisso
      Pages 69-71
    11. Iso Camartin
      Pages 76-79
    12. Johann Wolfgang von Goethe
      Pages 80-83
    13. Ben Hecht
      Pages 84-88
    14. Volker Braun
      Pages 89-91
    15. Franz Michael Felder
      Pages 92-95
    16. Christiane Rochefort
      Pages 96-98
    17. John Ernst Steinbeck
      Pages 99-101
    18. Detlev Freiherr von Liliencron
      Pages 102-103
    19. Günter Grass
      Pages 104-106
    20. Kurt Tucholsky
      Pages 107-108
    21. Christine Brückner
      Pages 109-111
  3. Zeit

    1. Front Matter
      Pages 113-113
    2. Marjorie Shostak
      Pages 130-133
    3. Umberto Eco
      Pages 134-140
    4. Carl Zuckmayer
      Pages 141-142
    5. Robert Musil
      Pages 143-144
    6. Thomas Mann
      Pages 145-157
    7. Karl Martell
      Pages 165-166
    8. Martin Walser
      Pages 167-169
    9. Michael Ende
      Pages 172-178
    10. William Faulkner
      Pages 185-189
  4. Soziale Ungleichheit, soziale Integration, sozialer Ausschluss

About this book

Introduction

Das zweibändige Werk ist eine andere Art Einführung in sozialwissenschaftliches Denken. In dem Arbeits- und Lesebuch versammelt sind literarische Texte, die soziale Strukturen und Prozesse in besonderer Weise deutlich werden lassen. Literatur repräsentiert soziale Situationen und Zusammenhänge, soziale und ideologische Milieus in ihren jeweils spezifischen Ausdrucks- und Redeformen. Texte enthalten Zeichen und Charakteristika, die eine Identifikation des sozialen Ortes oder der handelnden Personen und ihrer Beziehungen erlauben. Band I enthält Textsammlungen zu den Dimensionen "Raum" und "Zeit", soziale Ungleichheit und zu demografischen und biologischen Aspekten

Bibliographic information