Elektronische Demokratie?

Perspektiven politischer Partizipation

  • Editors
  • Klaus Kamps

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Perspektiven elektronischer Demokratie

  3. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 19-19
    2. Ulrich von Alemann, Christoph Strünck
      Pages 21-38
    3. Hans J. Kleinsteuber
      Pages 39-62
  4. Öffentlichkeit

    1. Front Matter
      Pages 83-83
    2. Patrick Donges, Otfried Jarren
      Pages 85-108
    3. Stefan Marschall
      Pages 109-126
    4. Rudolf Maresch
      Pages 127-150
  5. Angebot und Rezeption

    1. Front Matter
      Pages 151-151
    2. Detlev Clemens
      Pages 153-174
    3. Robert Kaiser
      Pages 175-190
    4. Fritz von Korff
      Pages 191-208
    5. Lutz M. Hagen, Klaus Kamps
      Pages 209-226
  6. Perspektiven

    1. Front Matter
      Pages 227-227
    2. Miriam Meckel
      Pages 229-244
    3. Martin Löffelholz
      Pages 263-279
  7. Back Matter
    Pages 281-284

About this book

Introduction

Der Sammelband analysiert in der Gesamtschau, wie sich Demokratien unter den gegebenen Bedingungen und dem Wandel moderner Kommunikationstechnologien entwickeln oder entwickeln könnten. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen nach dem partizipatorischen Potential der elektronischen Medien: Welche Perspektiven zeichnen sich ab im Spannungsfeld von Medien, Mediensystem, Politik, politischem Handeln der Bevölkerung? Lösen die modernen elektronischen Medien demokratietheoretisch begründete Forderungen nach Partizipation, Integration und Information ein?

Keywords

Demokratie Neue Medien Partizipation elektronische Demokratie politische Partizipation

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-83322-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13281-5
  • Online ISBN 978-3-322-83322-8
  • About this book