Advertisement

Oberbürgermeisterinnen in Deutschland

Zum Erfolg weiblicher Führungspersönlichkeiten

  • Authors
  • Anja Scholz

Part of the Sozialwissenschaft book series (SozWi)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Anja Scholz
    Pages 1-10
  3. Anja Scholz
    Pages 11-32
  4. Anja Scholz
    Pages 129-213
  5. Anja Scholz
    Pages 237-250
  6. Back Matter
    Pages 251-273

About this book

Introduction

Noch sind Oberbürgermeisterinnen selten, doch ihre Zahl nimmt zu. Zeigen Frauen kein Interesse an dieser Position oder gibt es strukturelle Hemmnisse?

Anhand von Interviews mit erfolgreichen Vertreterinnen des Berufs untersucht Anja Scholz, aus welchem persönlichen Hintergrund sie stammen, wie sie in ihr Amt gelangt sind, wie sie es verstehen und ausfüllen. Sie zeigt, dass drei Typen das Bild prägen: Stadtmanagerin, Stadtmutter und Stadtchefin. Es wird deutlich, dass Frauen keine Verlegenheitskandidatinnen mehr sind, sondern strategisch als Kontrast zu männlichen Bewerbern aufgestellt werden: Sie sind gut ausgebildet und verfügen über Kommunikationskompetenz und die Fähigkeit, Menschen einzubinden. Diese Eigenschaften kommen ihnen durch die veränderten Anforderungen an das Amt zugute.

Keywords

Bürgermeister Führungspositionen Kommunalpolitik Oberbürgermeister Oberbürgermeisterin Parteien Politikerin Wahlen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81337-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4573-8
  • Online ISBN 978-3-322-81337-4
  • Buy this book on publisher's site