Der Mensch in der Online-Kommunikation

Zum Einfluss webbasierter, audiovisueller Fernkommunikation auf das Verhalten von Befragten

  • Authors
  • Hans-Ullrich Mühlenfeld

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Hans-Ullrich Mühlenfeld
    Pages 1-8
  3. Hans-Ullrich Mühlenfeld
    Pages 9-20
  4. Hans-Ullrich Mühlenfeld
    Pages 21-44
  5. Hans-Ullrich Mühlenfeld
    Pages 45-61
  6. Hans-Ullrich Mühlenfeld
    Pages 79-93
  7. Hans-Ullrich Mühlenfeld
    Pages 95-100
  8. Hans-Ullrich Mühlenfeld
    Pages 101-109
  9. Hans-Ullrich Mühlenfeld
    Pages 111-134
  10. Hans-Ullrich Mühlenfeld
    Pages 135-182
  11. Hans-Ullrich Mühlenfeld
    Pages 183-189
  12. Back Matter
    Pages 191-265

About this book

Introduction

Die individuelle Fernkommunikation steht vor einem tiefgreifenden Umbruch. Schnellere und günstigere Übertragungswege sowie multimedia-fähige Hardware zu günstigen Preisen ebnen den Weg in ein neues Zeitalter, und der Video-Chat über das UMTS-Handy oder die Videokonferenz über den PC rücken in greifbare Nähe. Damit sind die Grundlagen für die Humanisierung des Internets und der Online-Forschung geschaffen, die in der Vergangenheit den Menschen und seine kommunikativen Bedürfnisse immer mehr außer Acht gelassen haben.

Hans-Ullrich Mühlenfeld vergleicht in zwei experimentellen Untersuchungen jeweils die Interviewmodi Face-to-Face, Web-Fragebogen und das persönliche Interview via Desktop-Videokonferenz (IAPI). In einer technischen und theoretischen Analyse zeigt er Vor- und Nachteile der neuartigen Methode IAPI auf. Seine statistische Analyse, die u.a. auf den Theorien der Sozialen Erwünschtheit und der Sozialen Präsenz basiert, macht deutlich, dass dieses Instrument dem Face-to-Face-Interview sehr nahe kommt und einige Vorteile gegenüber den bisher üblichen Online-Befragungsmethoden bietet.

Keywords

Individualkommunikation Internet Internetkommunikation Kommunikation Methodenvergleich Online-Befragung Online-Kommunikation Soziale Erwünschtheit Soziale Präsenz Videoconferencing online

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81327-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4561-5
  • Online ISBN 978-3-322-81327-5
  • About this book