Bürgerschaftliches Engagement in Wohlfahrtsverbänden

Professionelle und organisationale Herausforderungen in der Sozialen Arbeit

  • Authors
  • Elke Steinbacher

Part of the Sozialwissenschaft book series (SozWi)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Einleitung

    1. Elke Steinbacher
      Pages 1-4
  3. Wohlfahrtsverbände

    1. Elke Steinbacher
      Pages 31-62
  4. Freiwilliges und Professionelles Handeln

  5. Fallstudie: Das Seniorenbüro Burgstadt

  6. Ergebnisse

  7. Back Matter
    Pages 239-262

About this book

Introduction

In Wohlfahrtsverbänden hat das Ehrenamt eine lange Tradition. Durch die zunehmende Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements in der wissenschaftlichen und öffentlichen Debatte der letzten zwei Jahrzehnte sind Wohlfahrtsverbände aufgefordert, ihre Ehrenamtspraxis zu überdenken und Wege zu finden, neue Formen freiwilligen Engagements unter ihrem Dach einzubinden.

Elke Steinbacher untersucht das Verhältnis von Wohlfahrtsverbänden und freiwilligem sozialem Engagement auf der Grundlage der Wohlfahrtsverbändeforschung, der Organisationssoziologie und der Professionalisierungsdebatte in der Sozialen Arbeit. Diese theoretischen Bezüge verbindet die Autorin mit einem konkreten Modellprojekt, das sie im Rahmen einer Praxis- und Handlungsforschung dokumentiert und analysiert. Auf diese Weise werden bestehende Spannungsfelder aufgezeigt und zentrale Dimensionen für eine erfolgversprechende Förderung des Engagements erarbeitet.

Keywords

Ehrenamt Engagement, bürgerschaftliches Organisationssoziologie Professionalisierung Soziale Arbeit Soziales Handeln Sozialpädagogisches Handeln Wohlfahrtsorganisationen Wohlfahrtsverbände Zivilgesellschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81321-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4552-3
  • Online ISBN 978-3-322-81321-3
  • About this book