Soziale Repräsentationen und Relationale Realitäten

Theoretische Entwürfe der Sozialpsychologie bei Serge Moscovici und Kenneth J. Gergen

  • Authors
  • Susanne Jacob

Part of the Psychologie book series (PSY)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Susanne Jacob
    Pages 1-4
  3. Susanne Jacob
    Pages 5-25
  4. Susanne Jacob
    Pages 27-36
  5. Susanne Jacob
    Pages 37-97
  6. Susanne Jacob
    Pages 99-177
  7. Susanne Jacob
    Pages 179-204
  8. Susanne Jacob
    Pages 205-215
  9. Back Matter
    Pages 217-242

About this book

Introduction

Die als Kritik der Sozialpsychologie Ende der sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts entstandene Theorie Sozialer Repräsentationen und der Soziale Konstruktionismus beschäftigen sich mit sozialem Wissen und der Frage nach der Entstehung sozialer Wirklichkeit.

Susanne Jacob präsentiert eine umfassende Einführung in beide Konzeptionen, stellt sie vor ihrem wissenschaftshistorischen Hintergrund dar und setzt sie miteinander in Dialog. Die in Frankreich entstandene und mit dem Namen Serge Moscovici verbundene Theorie Sozialer Repräsentationen hat sich im Laufe der Zeit merklich an zunächst kritisierte Ansätze sozial-kognitiver Sozialpsychologie angenähert. Die hier vor allem mit dem Namen Kenneth J. Gergen verbundene Strömung des Sozialen Konstruktionismus hat hingegen ihre Identität als wissenschaftskritische Position nie verloren. Die ähnlich erscheinenden Ansätze nehmen so im Diskurs der Sozialpsychologie heute unterschiedliche Positionen ein. In welcher Weise die theoretische Diskussion der Sozialpsychologie durch beide Konzeptionen bereichert werden kann, ist Hauptthema dieses Buches.

Keywords

Gergen, Kenneth J. Konstruktionismus Kritik der Sozialpsychologie Serge Moscovici Sozialpsychologie Theoretische Sozialpsychologie Wirklichkeit sozial-kognitiver

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81313-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4545-5
  • Online ISBN 978-3-322-81313-8
  • About this book