Advertisement

Habitus und Rational Choice

Ein Vergleich der Handlungsmodelle bei Gary S. Becker und Pierre Bourdieu

  • Authors
  • Markus König

Part of the Sozialwissenschaft book series (SozWi)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Markus König
    Pages 1-41
  3. Markus König
    Pages 43-92
  4. Markus König
    Pages 93-114
  5. Back Matter
    Pages 115-133

About this book

Introduction

Die Werke des amerikanischen Ökonomen und Nobelpreisträgers Gary S. Becker und des französischen Soziologen Pierre Bourdieu gehören zum Kanon sozialwissenschaftlicher Standard-Literatur. Die Konzeptionen sowie das politische Denken und Engagement beider Autoren weisen allerdings erhebliche Unterschiede auf.

Markus König untersucht, wie tief greifend diese Unterschiede sind und ob eine Synthese der Handlungsmodelle möglich ist. Er stellt Beckers ökonomischen Ansatz sowie die Habitus- und Feld-Theorie Bourdieus ausführlich dar und ordnet sie ideengeschichtlich ein. Er analysiert die jeweiligen Schwächen und Vorzüge der Konzeptionen und stellt Unterschiede und Gemeinsamkeiten heraus. Der Autor vergleicht Forschungsinhalte, Methoden und die Theorieentwicklung und bewertet die beiden Ansätze mit Blick auf diese Bereiche. Es zeigt sich, dass eine methodologisch widerspruchsfreie Synthese nicht hergestellt werden kann.

Keywords

Feld-Theorie Habitus Kapital Kulturkapital Pierre Bourdieu Rational Choice Rationalität Relationales Paradigma

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81308-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4540-0
  • Online ISBN 978-3-322-81308-4
  • Buy this book on publisher's site